Wetter Ostern 2022 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetterprognose Ostern: Turbulentes Wetter mit einem frühlingshaften Trend

Turbulentes Wetter bis Ostern?

Der Kaltlufteinbruch Anfang April hat es in sich und wird mancherorts für winterliche Wetterbedingungen sorgen können. Zeitgleich findet in Stratosphärenhöhe ein Major-Warming statt, was den Polarwirbel bis Ostern zusätzlich schwächen kann. Spannende Zeiten stehen beim Wetter bevor.

Schneefall setzt heute über dem Westen und Nordwesten ein und kann teils bis auf tiefere Lagen herab für eine dünne und nasse Schneedecke sorgen. Der Schneefall verlagert sich zum Wochenende nach Süden und klingt zum Sonntag über den Alpen ab. Winterliche Bedingungen können sich ab den mittleren Lagen oberhalb etwa 200 bis 600 Meter einstellen. Mehr dazu in der Schneeprognose.

Immer wieder Niederschlag

Mit Sonnenschein ist in den kommenden Tagen kaum zu rechnen und wenn doch, so wird das zumeist über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern der Fall sein können. Über dem Rest von Deutschland dominiert starke Bewölkung, aus der zeitweiliger Niederschlag hervorgehen kann. Eine kurze trockene Phase kann es am Sonntag geben, bevor zum Start in die neue Woche das nächste Niederschlagsband Deutschland erreicht. Die Niederschlagsausbeute ist bis dahin über dem Norden und Osten als gering einzustufen, während es über dem Süden reichlich Niederschlag gibt, der zum Montag wieder in Regen übergehen kann. Die Temperaturen pendeln sich bei einem teils böigen und zum Montag auch stürmischen Wind aus nördlichen Richtungen auf +4 bis +8 Grad ein und örtlich können bis +10 Grad erreicht werden. Kühler bleibt es von Freitag bis Sonntag mit -1 bis +4 Grad über dem Süden und phasenweise auch über dem Westen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter April.

Weiterlesen: Wetterprognose Ostern: Turbulentes Wetter mit einem frühlingshaften Trend

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

Wetter Ostern 2022: Kalt, turbulent und stürmisch oder doch eine milde Südwestwetterlage?

Wildes und turbulentes Wetter bis Ostern?

Der April beginnt über dem Süden mit Schneefall und örtlich winterlichen Wetterbedingungen. Doch auf dem Atlantik werden Fakten geschaffen, die für das Wetter weitreichende Folgen haben und auch das Osterwetter beeinflussen können.

Wolkenfelder ziehen auf und trüben den Sonnenschein weiter ein und in den kommenden Tagen setzt etwa südlich einer Linie von Köln und Dresden gelegentlicher Niederschlag ein, der sich nach Süden intensivieren kann und im Schwerpunkt südlich der Linie von Stuttgart und München für ordentliche Niederschlagssummen sorgen kann (Niederschlagsprognose).

Schnee über dem Süden, Trockenheit über dem Norden

Mit dem einsetzenden Niederschlag werden kühlere Luftmassen nach Deutschland geführt, sodass im Zeitraum vom 1. bis 3. April die Werte über dem Süden im Bereich von +0 bis +5 Grad schwanken können. Sind die Niederschläge entsprechend kräftig, können die Temperaturen unter die Null-Grad-Marke absinken. Die Schneefallgrenze sinkt auf 400 bis 600 Meter ab und kann phasenweise darunter liegen (Schneeprognose). In den Nächten kann mit leichtem Frost gerechnet werden. Weiter nach Norden ist deutlich weniger Regen zu erwarten und verbreitet bleibt es bei +4 bis +8 Grad trocken. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter April.

Weiterlesen: Wetter Ostern 2022: Kalt, turbulent und stürmisch oder doch eine milde Südwestwetterlage?

Wettertrend: Schneefall Anfang April - Turbulentes Wetter bis Ostern?

Turbulentes und abwechslungsreiches Wetter bis Ostern?

Ein markanter Wetterwechsel steht mit dem Beginn des April bevor und wird dem Frühling einen ordentlichen Dämpfer verpassen können. Auch Schneefall wird wieder ins Spiel gebracht. Was bedeutet das für Ostern - Eiersuche im Schnee?

Hochdruckdominanz endet. Die seit Wochen über Deutschland anhaltende Hochdruckwetterlage endet in den kommenden Tagen. Die Bewölkung verdichtet sich und zum Start in die neue Woche können Niederschläge möglich sein, die zur Wochenmitte nennenswert und Anfang April - über der Südhälfte - ergiebiger und länger andauernder ausfallen können.

Markanter Temperaturrückgang mit Schneefall

Der Grund für den markanten Wetterwechsel ist ein Tiefdrucksystem, das von England aus über Frankreich in Richtung der Mittelmeerregion abdriftet und das Wetter über Deutschland beeinflusst. Der Wind dreht auf nördliche Richtungen und führt kühlere Luftmassen nach Deutschland. In Kombination mit der hohen Luftfeuchtigkeit und den Niederschlagsereignissen können sich die Temperaturen am 2. April über dem Süden nahe an der Null-Grad-Marke orientieren. Die Schneefallgrenze kann auf 400 bis 600 Meter absinken und ab den mittleren Lagen für ein winterliches Spektakel sorgen. Auch über tieferen Lagen sind Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer nicht auszuschließen. Weiter nach Norden lässt die Niederschlagstätigkeit nach und verbreitet bleibt es trocken. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter April.

Weiterlesen: Wettertrend: Schneefall Anfang April - Turbulentes Wetter bis Ostern?

Ostertrend 2022: Erst Schneeschauer, dann die windige und nasse Westwetterlage?

Unbeständiges Osterwetter 2022?

Das sonnige und hochdruckdominierte Wetter neigt sich seinem Ende entgegen und Anfang April nehmen Tiefdrucksysteme wieder mehr Einfluss auf das Wetter über Deutschland. Was bedeutet das für das Osterwetter?

Wolkenaufzug. Von Norden werden am Wochenende die Wolken zahlreicher und drängen sich zum Wochenbeginn auch dem Süden der Republik auf. Der Sonnenschein wird nach und nach eingetrübt, doch handelt es sich bei den Wolken zunächst einmal um Vorboten, die noch keine großartigen Niederschlagsmengen mit sich führen. Aber immerhin können am Dienstag örtlich die ersten Regentropfen beim Niedergang beobachtet werden.

Markanter Temperaturrückgang

Die Temperaturen erreichen verbreitet +14 bis +18 Grad und über dem Süden und Westen sind bis +20 Grad und örtlich bis +22 Grad möglich, was für die Jahreszeit erheblich zu warm, aber eine Konsequenz aus der maximal möglichen Sonnenscheindauer ist. Zum Beginn der Woche dreht der auffrischende Wind auf nördliche Richtungen und führt nördlich der Linie von Köln und Dresden mit +8 bis +12 Grad frischere Luftmassen nach Deutschland. Weiter nach Süden ist zunächst einmal nichts von einem Temperaturrückgang zu spüren. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter März.

Weiterlesen: Ostertrend 2022: Erst Schneeschauer, dann die windige und nasse Westwetterlage?


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +6,9 +2,3 +1,0 254,7 l/m² - zu trocken
Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns