Wetter September 2016 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter September 2016 - Wettertrend vom 19. August

Die aktuelle Temperaturabweichung im August beträgt -0,07 Grad und liegt damit fast exakt im Bereich des vieljährigen Mittelwertes. Sollte sich die Wetterprognose für die restlichen Sommertage bis Ende August bewahrheiten, so stünde nach einem zu warmen Juni und Juli 2016 auch ein zu warmer August bevor (nähere Einzelheiten können Sie in der Wetterprognose Sommer 2016 entnehmen).

Somit steigt auch für das für die ersten Tage im Wetter September 2016 die Wahrscheinlichkeit für einen zu warmen Start an. Geht es nach den Berechnungen des amerikanischen Wettermodells, so zeigt sich auf dem Atlantik eine erhöhte Tiefdruckaktivität im Bereich zwischen den Azoren, England und Skandinavien, während östlich davon ein Hochdrucksystem zwischen der Mittelmeerregion und dem östlichen Europa liegt. Somit kommt es zu einer südwestlich orientierten Grundströmung, was den Wettercharakter über dem Nordwesten etwa unbeständiger und auch kühler als über dem Südosten ausfallen lassen kann. Im Grunde bedeutet aber "etwas kühler" gegenüber dem langjährigen Mittelwert normal, so dass es in Richtung Südosten zu warm werden kann.

Deutlicher zeigt sich der zu warme Temperaturtrend anhand der Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+17) / normal (+18/+23) / zu warm (>+23), welche am 1. September bei 10/30/60 und am 4. September bei 25/20/55 liegen können.

Anzeige

 

 

Wetter September 2016 - Wettertrend vom 18. August

Der meteorologische Herbst beginnt mit dem 1. September und ob sich das Wetter daran halten mag, bleibt noch abzuwarten. Denn für das letzte August-Drittel zeigt sich nach den jüngsten Berechnungen eine weitgehend stabile Hochdruckkonstruktion über Mitteleuropa, welche die atlantische Frontalzone zunächst einmal blockiert und über Deutschland, Österreich und der Schweiz - je nach Simulation - für warme, teils aber auch heiße Temperaturen sorgen kann (s. Wettervorhersage Sommer 2016).

Gut möglich ist zum heutigen Stand noch der Fortbestand einer hochdruckdominierten Wetterlage Anfang September 2016. Geht es nach den aktuellen Berechnungen des amerikanischen Wettermodells, so liegt die Wahrscheinlichkeit für einen gegenüber dem langjährigen Mittelwert zu warmen Start in den September höher, als für einen zu kühlen oder normalen Start.

Deutlicher zeigt sich der zu warme Temperaturtrend anhand der Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+17) / normal (+18/+23) / zu warm (>+23), welche am 2. September bei 25/25/50 liegen und auch die Niederschlagsneigung ist nach den Kontrollläufen Anfang September gering bis allenfalls mäßig einzustufen.

Das Langfristmodell berechnet in seiner aktuellen Wetterprognose September 2016 mit einer Abweichung der Temperaturen von -0,5/+0,5 Grad gegenüber dem langjährigen Mittelwert keine sonderlichen Auffälligkeiten. Auch in der Niederschlagserwartung zeigt sich der September gegenüber dem Sollwert im normalen Bereich.

Was ist ein normaler September? Gemäß Statistik: zum Beginn (1./10. September) noch spätsommerlich warm (Wahrscheinlichkeit liegt bei 74 Prozent) und im Zeitraum vom 22./29. September nochmals schönes Altweibersommerwetter. Ab Mitte September können die ersten Nachtfröste auftreten. Insgesamt ist im September nicht mit allzu viel Niederschlag zu rechnen (im Mittel 61 l/m²).

Wetter September 2016

Im September nimmt der Sommer langsam Abschied und der Herbst macht sich im Verlauf des Monats mehr und mehr bemerkbar. Aus meteorologischer Sicht ist der September der erste Herbstmonat, wobei - rein statistisch betrachtet - eine spät sommerliche Phase im September nicht unwahrscheinlich sein kann.

Temperaturen von bis zu +25 Grad sind in der ersten Septemberhälfte nicht selten, während es ab der zweiten Septemberhälfte mehr und mehr auf den Herbst zugehen und die ersten Nachtfröste möglich sein können. So zeigt sich der astronomische Herbstbeginn am 22. September (16:21 MESZ), was sich auch in der Phänologie mit der Verfärbung der Blätter an den Bäumen beobachten lässt. Insgesamt zeigt sich die Natur mit einem Wandel von grün zu Bunt in ihrem Farbspektrum breiter aufgestellt.

Das langjährige Temperaturmittel zeigt mit seinen statistischen Durchschnittswert von +13,9 Grad im Vergleich zum August mit +16,9 Grad wie schnell sich das Temperaturniveau verändern kann.

Das Langfristmodell geht zum heutigen Stand mit einer Abweichung von -0,5/+0,5 Grad gegenüber dem langjährigen Mittelwert von einer Jahreszeit-typischen Temperaturentwicklung beim Wetter September 2016 aus. Aber auch im Niederschlagsverhalten zeichnen sich noch keine besonderen Auffälligkeiten ab, so dass zum heutigen Stand die Wetterentwicklung September nach dem Langfristmodell als normal bezeichnet werden kann. Regelmäßige Aktualisierungen zum Wetter September 2016 erfolgen in Witterungstrends, Wettertrends, Wetterprognosen und Wettervorhersagen ab Mitte August.

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,3 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +1,0 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,6 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,8 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +10,4 +2,2 +1,5 710 l/m² - zu trocken

Wetterfakten September

Statistische Wetterwerte für September

  • Anfang September häufig wechselhaftes, teils auch kühles Wetter
  • Vom 3. bis zum 10. September mit 74% Wahrscheinlichkeit schönes Spätsommerwetter
  • Erste Nachtfröste ab Mitte September möglich
  • Altweibersommer häufig vom 22. bis 29. September (Wahrscheinlichkeit 86 Prozent)
  • Sehr häufig hoher Luftdruck Mitte September
  • Tageslänge liegt zum Septemberbeginn bei 13 Stunden und 49 Minuten und Ende September 11 Stunden und 42 Minuten
  • Tag und Nachtgleiche ist am 22. September

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns

Stadtwetter (beta)