Wetter November 2017 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter November 2017 aktuelle Wettervorhersage vom 24.11.2017 - Nasskaltes Schauerwetter mit winterlichen Optionen für mittlere Lagen

  • M. Hoffmann

Der erste Tiefdruckausläufer zieht heute über Deutschland hinweg und sorgt seit den Morgenstunden über dem Nordwesten, zum Nachmittag über der Mitte und zum späten Nachmittag und Abend auch über dem Süden für zeitweilige Niederschläge bei einem teils böigen Wind aus südwestlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen nochmals milde +10 bis +15 Grad und können über dem Südwesten örtlich bis +17 Grad erreichen.

Anzeige

Markanter Wetterwechsel am letzten Novemberwochenende

Am 25. November zieht ein kleinräumiges Tiefdruckgebiet über Baden-Württemberg und Bayern hinweg und sorgt für teils kräftige, ergiebige und länger andauernde Niederschläge. Weiter nach Norden, etwa nördlich der Linie von Köln und Hamburg kann es weitgehend trocken bleiben. Das Tiefdrucksystem verlagert sich bis zum Samstagnachmittag über Ostdeutschland und führt auf seiner Rückseite sehr kühle Luftmassen nach Süden. Die Temperaturen gehen auf +4 bis +8 Grad zurück und die Schneefallgrenze sinkt über dem Norden auf 500 bis 700 Meter und über dem Süden auf knapp 800 bis 1.000 Meter ab

Auf so schöne Sonnenuntergänge wird man in den letzten Novembertagen wohl verzichten müssen
Auf so schöne Sonnenuntergänge wird man in den letzten Novembertagen wohl verzichten müssen

Am 26. November ziehen die Niederschläge ab und bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken sind zwischendurch immer wieder Schauer zu erwarten. Bei Temperaturen von +0 bis +5 Grad sind gehen die Schauer über Süddeutschland bis in tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer nieder, während es über dem Norden mit +3 bis +7 Grad milder bleibt und sich dort auch Regentropfen mit unter mischen können. Der Wind frischt stark bis mäßig auf und kann über exponierten Lagen in Böen auch stürmisch aus westlichen Richtungen kommen.

Nasskalt verabschiedet sich der November 2017

In den letzten Novembertagen liegt Deutschland, Österreich und die Schweiz weitgehend unter dem Einfluss von Tiefdrucksystemen, welche von Nordwest nach Südost immer wieder für Schauer unterschiedlichster Art und Intensität sorgen. Die Temperaturen pendeln sich über dem Süden auf +0 bis +5 Grad und über dem Norden auf +4 bis +8 Grad ein. Das entspricht einen nasskalten Wettercharakter, welcher in Höhenlagen ab etwa 500 bis 700 Meter zunehmend winterlich werden kann. In den Nächten ist vor allem über Süddeutschland mit Nachtfrost zu rechnen, sodass es auch in tieferen Lagen zu einer Ausbildung einer dünnen Schneedecke kommen kann. Der Wind frischt am Montag und Dienstag stark bis mäßig auf und kann über den Gebieten nördlich der Linie von Köln und Dresden in Böen stürmisch sein.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln wird, klären wir in den Rubriken Wettervorhersage Dezember 2017 und der Wetterprognose Winter 2017/18.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2019 +10,2 +2,0 +1,3 730 l/m² - zu trocken

Wetterfakten November

Trübe Wetterstimmung im November - herrscht Hochdruck, schafft es die Sonne selten, den Nebel aufzulösen. Bei Tiefdruck gibt es bei nasskalten Temperaturen zumeist Erkältungswetter. Und dennoch hat das Wetter im November statistische Auffälligkeiten:

  • Mit hoher Wahrscheinlichkeit gibt es zwischen dem 1. und 7. November Hochdruck
  • Zwischen dem 8. und 11. November hat sich schon des Öfteren der Winter gezeigt
  • Im zweiten Novemberdrittel beruhigt sich das Wetter zunehmend und Nebelwetter macht sich breit
  • Das letzte Novemberdrittel ist häufig von Tiefdruck, kräftigen Winden und relativ milden Temperaturen geprägt

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Für unseren redaktionellen Teil suchen wir im Schwerpunkt Wetternachrichten Verstärkung! Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns