Wetter Juni 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Juni 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 07.06.2019 - Folgt den Unwettern über Pfingsten die Schafskälte nach?

  • M. Hoffmann
Nach den Unwettern an Pfingsten bleibt es unbeständig und es wird kühler
Nach den Unwettern an Pfingsten bleibt es unbeständig und es wird kühler

Unwetterartige Wetterereignisse sind über Pfingsten zu erwarten und darüber hinaus kündigt sich die Wettersingularität der Schafskälte an.

Ein Zwischenhoch dominiert heute das Wettergeschehen über Deutschland. Verbreitet kommt die Sonne zum Vorschein und des bleibt zunächst trocken. Mit einem böigen Wind aus südlichen Richtungen erreichen die Temperaturen sommerlich warme +22 bis +27 Grad. Ab den Nachmittagsstunden verdichtet sich von Westen die Bewölkung und nachfolgend setzten Schauer und Gewitter ein (Wolkenradar). Im Verlauf der ersten Nachthälfte dehnen sich die mitunter kräftigen Schauer und Gewitter bis zu einer Linie nördlich von Berlin und Stuttgart aus. Der Schwerpunkt der Niederschlagsaktivität liegt über dem Norden von Deutschland. Örtlich ist mit einem erhöhten Unwetterpotential zu rechnen (Gewitterradar).

Über dem Nordwesten windiges und leicht unbeständiges Juni-Wetter

Das Tiefdruckgebiet vom Vortag verliert am 8. Juni (Sa.) seinen Einfluss auf Deutschland und mit viel Sonnenschein ist zu rechnen. Lediglich über dem Nordwesten ziehen zum Nachmittag Wolkenfelder auf und sorgen für den einen oder anderen - meist leichten - Schauer, sonst bleibt es trocken. Der Wind kommt über dem Süden schwach aus unterschiedlichen Richtungen und frischt nach Norden stark böig auf. Über den Küstenregionen der Nordsee sind auch stürmische Windböen nicht auszuschließen. Die Temperaturen pendeln sich auf +17 bis +23 Grad ein.

Sommerlich warmer Pfingstsonntag

Am Pfingstsonntag (9. Juni) scheint zunächst verbreitet die Sonne und die Temperaturen erreichen mit Werten von +20 bis +25 Grad und örtlich bis +27 Grad sommerlich warme Werte. Im Tagesverlauf verdichtet sich von Südwesten die Bewölkung und nachfolgend steigt bis zum Abend etwa westlich der Linie von Hamburg und München das Schauer- und Gewitterrisiko an - örtlich mit unwetterartigen Wetterereignissen einhergehend. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann in Schauernähe stark böig bis stürmisch in Erscheinung treten.

Anzeige

Am Pfingstmontag steigt das Unwetterpotential an

Die Situation ist am 10. Juni unverändert. Deutschland liegt inmitten einer schwachgradientigen und feucht-warmen Luftschichtung, was die Temperaturen in den Bereich von +24 bis +28 Grad ansteigen lassen kann. Dabei können die Werte über dem Osten örtlich auf bis +30 Grad ansteigen und über dem Westen auf +20 Grad zurückgehen. Begleitet wird diese Luftmassengrenze von kräftigen und regional unwetterartigen Schauern und Gewittern. Zum aktuellen Stand können diese über Baden-Württemberg und Bayern, sowie über den östlichen Regionen ihren Schwerpunkt haben.

Viel Niederschlag über dem Süden

Turbulent ist auch das Wetter am 11. Juni zu bewerten. Bei starker Bewölkung kommt es im Schwerpunkt über dem Süden zu wiederholten und regional auch länger andauernden Niederschlägen, welche nach Norden an Intensität verlieren. Mit dem Regen erreichen die Temperaturen kaum die +15 Grad Marke, sonst sind +15 bis +20 Grad und über dem Osten bis +25 Grad zu erwarten. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

Schafskälte

Am 12. Juni befindet sich Deutschland weiterhin im Einflussbereich eines Tiefdrucksystems, welches über Teile von Deutschland für weitere - kräftige und länger andauernde - Niederschläge sorgen kann. Zum aktuellen Stand liegt der Schwerpunkt der Niederschlagsaktivität über den Mittelgebirgen. Die Temperaturen erreichen über den Regengebieten +10 bis +15 Grad, sonst sind +15 bis +20 Grad und über dem Osten bis +25 Grad möglich. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Auf den Punkt gebracht:

Die Wettersingularität der sog. Schafskälte, bei der es im Juni häufig nochmals kühler werden kann, liegt um den 11. Juni herum. Die aktuellen Berechnungen zeigen, dass diese Singularität in diesem Jahr gute Chancen hat sich durchzusetzen, doch so einfach ist es (noch) nicht. Warum? Die Wetterentwicklung hängt derzeit noch stark von den Details ab, sodass nach Pfingsten noch Veränderungen möglich sind.

Wie es sich mit der Schafskälte verhält und wie lange diese anhalten kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer 2019.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +8,81 +2,45 +1,71 367 l/m² - zu trocken

Wetterfakten im Juni

Statistische Wetterwerte für Juni

  • Zum Beginn oftmals warmes Hochdruckwetter
  • Anschließend zwischen dem 4. und 20. Juni sehr häufig wechselhaftes und kühles Wetter (Schafskälte - vermehrt um den 11. Juni)
  • Erste - schwere - Unwetter sind in diesem Zeitraum möglich
  • Warmes Hochdruckwetter wieder ab dem 25. Juni
  • Zeitraum des Siebenschläfertages beginnt am 25. Juni

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns