Skip to main content

Wetter Februar 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

| M. Hoffmann
Turbulent und Abwechslungsreich präsentierte sich das Wetter im Februar 2020

Mit dem Winter hatte der letzte Wintermonat Februar 2020 genauso wenig gemeinsam wie seine Vorgänger - nur mit einem Unterschied - es war der wärmste der drei Wintermonate.

Der Kaltluftvorstoß über dem östlichen Kanada hielt auch im Februar 2020 an. Doch im Unterschied zum Januar verlagerte sich der Schwerpunkt des Polarwirbels weiter nach Osten und positionierte sich zwischen Island, Skandinavien und der Barentssee, was in Summe zu einem turbulenten und abwechslungsreichen Wettercharakter führte.

Die Temperaturen im Februar

Normalerweise beglückt der Februar die Winterfans mit zeitweiligem Schneefall und winterliche Temperaturverhältnisse, doch mit Ausnahme von ein paar wenigen Stunden waren winterliche Verhältnisse im Februar 2020 nicht zu registrieren.

Zweitwärmster Februar seit Beginn der Wetteraufzeichnungen

Die durchschnittliche Temperatur erreichte im Februar 2020 einen Wert von +5,3 Grad. Damit übertraf der zweite Wintermonat alle Erwartungen und lang gegenüber dem vieljährigen Mittelwert von 1961 bis 1990 mit einer Abweichung von +4,9 Grad im deutlich zu warmen Bereich.

Damit ist der Februar 2020 der zweitwärmste Februar-Monat seit Beginn der Wetteraufzeichnungen aus dem Jahre 1881. Nur der Februar aus dem Jahre 1990 war mit einer Differenz von +5,7 Grad noch wärmer. Im Vergleich zum Referenzwert von 1981 bis 2010 betrug die Abweichung +4,3 Grad.

Frühsommerlich warm

Die höchste Temperatur wurde am 16. Februar mit +21,5 Grad bei Müllheim im Südwesten von Deutschland registriert. Der kälteste Wert wurde am 6. Februar mit -14,7 Grad über Oberstdorf erreicht.

Dem Frühling näher als dem Winter

An ganzen 21 Tagen wurden nördlich von Freiburg Temperaturwerte im zweistelligen Bereich gemessen. Das ist außergewöhnlich und unterstreicht nochmals die ungewöhnliche Großwetterlage.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen
Weitere Wetterprognosen
| M. Hoffmann
Der Februar endet so, wie er begonnen hat. Stürmisch und mit einem turbulenten Wettercharakter. Ein Temperatursturz sorgt zur Wochenmitte noch für spätwinterliche Wettererscheinungen. Das nächste Sturmtief nähert sich heute Deutschland. Der Tag beginnt verbreitet ruhig und hier und da ist mit etwas Niederschlag zu rechnen, der sich im Tagesverlauf nördlich der Linie von K...
| M. Hoffmann
Wind, Sturm und orkanartige Windböen gefolgt von einem Temperatursturz und Graupelgewitter. Der Februar weiß, wie Wetter geht und neigt weiterhin zu unwetterartigen Wetterereignissen. Wetterwarnung Eine Randtiefentwicklung überquert heute Deutschland und sorgt im Schwerpunkt entlang eines Streifens von Bremen und Dresden bis auf tiefere Lagen herab für kräftige bis stür...
| M. Hoffmann
Schwere Sturmböen lassen das Wetter nicht zur Ruhe kommen. Zudem erfolgt zur Wochenmitte ein Temperatursturz, was zu weiteren turbulenten Wetterereignissen führen und die Schneefallgrenze absinken lassen kann. Der Wind weht über dem Norden heute stürmisch aus westlichen Richtungen kommend und weitet sich im Tagesverlauf bis zu einer Linie nördlich vom Saarland und D...
| M. Hoffmann
Schwere Sturmböen mit nachfolgendem Temperatursturz und Graupelgewitter. Eine Randtiefentwicklung erhöht das Potential unwetterartiger Wetterereignisse zum Wochenende. Der Februar hat von allem was zu bieten Der Wind lebt im Tagesverlauf über dem Norden stark böig bis stürmisch auf und kann zum Abend über den Küstenregionen und den exponierten Lagen zu schwer...

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)