Heute bleibt es vielerorts teils länger neblig-trüb und geringfügiger Niederschlag ist in Form von Sprühregen, gefr. Regen oder Schneegriesel nicht gänzlich auszuschließen. Erst im Laufe des Tages kann sich von Westen her z.T. auch mal die Sonne durchsetzen. Die Temperaturen steigen mit etwas Sonnenschein auf +4/+8 Grad und verbleiben bei länger andauerndem Nebel bei -2/+3 Grad. Am Donnerstag steigt die Wahrscheinlichkeit für etwas mehr Sonnenschein an - insbesondere im Norden und Westen - während im Süden und Osten es noch teils länger neblig-trüb bleiben kann (Wolkenradar). Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +4/+8 Grad, bzw. auf -4/+2 Grad. Am Freitag greift ein Tiefdrucksystem von Nordwesten her auf Deutschland über, so dass bereits in den Vormittagsstunden die Bewölkung sich im Nordwesten verdichten kann und zum Nachmittag mit einsetzendem Niederschlag zu rechnen ist, welcher bis zum Abend etwa eine Linie Schwarzwald - Rostock erreichen kann. Die Temperaturen steigen mit einer südwestlichen Strömung weiter an und erreichen verbreitet +3/+7 Grad, bei länger andauerndem Nebel -0/+4 Grad und im Südwesten sind mit etwas Sonnenschein auch bis +7/+12 Grad zu erwarten. Am späten Freitagabend, bzw. in der Nacht auf Samstag zieht das kleinräumige Tiefdrucksystem über den Norden von Deutschland hinweg, so dass mit weiteren Niederschlägen und auffrischenden Wind zu rechnen ist, welcher im Norden und Westen Windgeschwindigkeiten zwischen 30-60 km/h, über exponierten Lagen und an der Küste auch 40-80 km/h erreichen kann. Am Samstag bleibt der Grundcharakter wechselhaft und mit einer regen Schauerneigung ist zu rechnen. Im Süden schwankt die Schneefallgrenze bei Temperaturen von +0/+5 Grad zwischen 300-700 Meter und kann im Norden bei +3/+8 Grad auf über 1.000 Meter ansteigen. Der Sonntag verläuft zum heutigen Stand bei wechselnder Bewölkung voraussichtlich weitgehend trocken, bevor zum Nachmittag von Westen her erneut die Bewölkung zunehmen und zum Abend mit einsetzendem Niederschlag und auffrischendem Wind gerechnet werden kann. Die Temperaturen steigen im Norden, Westen und Osten auf +4/+8 Grad, sonst sind im Süden mit +0/+5 Grad auch nasskalte Werte möglich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Winter.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!