Am heutigen Sonntag breitet sich von Ost nach West starke Bewölkung aus und sorgt etwa östlich von Bremen und Stuttgart für gelegentlichen Regen. Weiter nach Westen nehmen die sonnigen Anteile zu und es bleibt weitgehend trocken. Der Wind kommt schwach aus nördlichen bis östlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen bei starker Bewölkung +15 bis +18 Grad und mit Sonnenschein sind +17 bis +23 Grad zu erwarten.

Der Start in die neue Septemberwoche wird wechselhaft

Ein schwaches Tiefdrucksystem verlagert mit einem Kerndruck von 1019 hPa seinen Schwerpunkt vom 25. bis 26. September über den Westen von Deutschland. Die Grundströmung dreht auf südliche bis südöstliche Richtungen, so dass es bei einem Mix aus Sonne und Wolken immer wieder zu Regenschauern kommen kann. Die Temperaturen erreichen am Montag +15 bis +20 Grad (örtlich bis +22 Grad) und am Dienstag sind +17 bis +23 Grad zu erwarten.

Trockener zur Wochenmitte

Am 27. September löst sich das Tief auf und es bleibt bei zunehmenden Sonnenschein am Mittwoch weitgehend trocken und die Temperaturen können auf +19 bis +24 Grad und örtlich auch über die +25 Grad Marke ansteigen. Am 28. September macht sich von Westen mit zunehmend starker Bewölkung ein Tiefdruckausläufer bemerkbar, wobei es nach den heutigen Berechnungen der Wettermodelle am Donnerstag noch weitgehend trocken und mit Temperaturen von +20 bis +25 Grad relativ warm bleiben kann.

Kampf zwischen Hoch und Tief

Ob der Wettercharakter Ende September 2017 wechselhafter und auch kühler werden kann, hängt maßgeblich davon ab, wie weit die atlantische Frontalzone mit ihren Tiefdrucksystem nach Osten vorankommen kann. Zum heutigen Stand gelingt das und die Tiefdrucksysteme erreichen Deutschland, Österreich am letzten Septembertag. Im Verbund mit den Hochdrucksystem dreht die Grundströmung auf südliche Richtungen, so dass es am 29. September über dem Westen bei wechselnder Bewölkung und über dem Osten vermehrten Sonnenschein zu Temperaturen von +20 bis +25 Grad kommen kann.

Am Samstag erreicht der Tiefdruckausläufer Deutschland und sorgt von West nach Ost für zunehmend starke Bewölkung und teils auch kräftige Niederschläge, welche bis zum Abend eine Linie zwischen Hamburg und München erreicht haben können. Die Temperaturen gehen mit dem Regen auf +15 bis +20 Grad zurück und können zuvor noch +18 bis +24 Grad erreichen.

Wie sich das Wetter im Oktober 2017 entwickeln kann, klären wir gegen 13:00 Uhr und gegen 17:00 Uhr erfolgt ein neuer Wettertrend zum Herbst und Winter 2017/2018 mit einem ausführlicheren Blick auf die Langfristmodelle und deren Verifikation.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!