Der heutige Mittwoch beginnt zunächst verbreitet trocken und bei einem Mix aus Sonne und Wolken zeigt sich auch ein freundlicher Grundcharakter. Etwa südlich der Linie Karlsruhe - Regensburg sind noch feucht-warme Luftmassen anzutreffen, so dass dort im Tagesverlauf die Schauer- und Gewitterneigung zunehmen kann - örtliche Unwetter sind in Form von Starkregen, stürmische Böen und Hagel nicht auszuschließen (Unwetterwarnungen | Warnlagenbericht). Die Temperaturen steigen im Süden auf +19/+24 Grad, sonst sind zumeist Werte zwischen +15/+19 Grad zu erwarten, wobei es direkt an der Küste mit +12/+16 Grad auch etwas kühler sein kann. Am Vatertag - Christi Himmelfahrt - kommt es in Richtung Alpenrand und im Nordosten noch zu gelegentlichen - meist leichten - Niederschlägen, sonst kann es bei einem Mix aus Sonne und Wolken weitgehend trocken bleiben. Die Temperaturen können verbreitet auf +15/+20 Grad, örtlich auf bis +22 Grad und im Nordosten auf +11/+15 Grad ansteigen. Zum Nachmittag verdichtet sich von Westen her die Bewölkung und nachfolgend ist mit einsetzenden Niederschlag zu rechnen, welcher bis zu den späten Abendstunden sich vor allem über den Gebieten südlich der Mittelgebirge ausbreiten und intensivieren kann. Am Freitag - dem Brückentag - kann es über der Nordhälfte bei einem Mix aus Sonne und Wolken weitgehend trocken bleiben, während sich die Niederschlagswahrscheinlichkeit im Süden erhöht und sich dort im Schwerpunkt etwa über den Gebieten südlich er Mainlinie zeigt. Die Temperaturen verteilen sich entsprechend unterschiedlich und können - je nach Sonnenscheindauer, bzw. Niederschlagsintensität - im Norden +14/+19 Grad und im Süden +9/+14 Grad erreichen. Am Samstag zieht voraussichtlich das Alpentief nach Süden hin ab, so dass nachfolgend ein trockener Wettercharakter zu erwarten ist, wobei leichte und meist kurze Niederschläge im Norden und am Alpenrand nicht gänzlich auszuschließen sind. Die Temperaturen können mit Werten zwischen +15/+20, örtlich bis +20/+23 Grad etwas ansteigen. Am Sonntag setzt sich von Norden her ein schwachen Tiefdruckband durch, so dass es zum heutigen Stand über den Gebieten nördlich der Mittelgebirge leichte Niederschläge zu erwarten sind, während es über der Südhälfte überwiegend trocken bleiben kann. Je nach Sonnenscheindauer steigen die Temperaturen im Norden auf +10/+15 Grad und können im Süden auf +12/+17 Grad, örtlich bis +19 Grad ansteigen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Frühling.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!