Wetter Juli 2011 - Wettervorhersage und Wetterprognose

Wetter im Juli - Vorhersage vom 22. Juni 2011

Am Montag, 27. Juni ist Siebenschläfertag - und wie das Wetter in der Siebenschläferwoche wird, so zeigt es sich in den kommenden 7 Wochen (mehr dazu beim Wetter im Juni 2011). Demnach geht das wechselhafte, aber nicht unbedingt kalte Wetter weiter. Die Wettermodelle zeigen in der Tat recht wechselhaftes Wetter für Anfang Juli 2011 - jedoch bleibt es bei der Stabilisierung des Wetters - dank einem Hochdruckgebiet - um den 5. Juli herum. Dann auch wieder mit sommerlichen Temperaturen zwischen 23 und 28 Grad.
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 

 

Wetter im Juli - Vorhersage vom 21. Juni 2011

Der Trend für das Wetter in den ersten Juli 2011 Tagen ist weiterhin ungewiss. Fast Sicher ist am Anfang eine wechselhafte Wetterlage, da sich das Hochdruckgebiet nicht so etablieren kann, dass es gänzlich trocken bleibt. Ab dem 5. Juli 2011 zeigt sich dann die Stabilisierung, wenn sich das Hochdruckgebiet von den Azoren auf Mitteleuropa ausweitet. Nach heutigem Stand könnte der Juli also mit kräftigen Unwettern und wechselhaften Wetter mit Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad starten. Ab dem 5. Juli stabilisiert sich das Wetter allmählich und die Temperaturen steigen auf sommerliche Werte um 25 Grad.

Wetter im Juli - Vorhersage vom 20. Juni 2011

Was das Wetter im Juli 2011 angeht, gehen die Wettermodelle heute wieder getrennte Wege. Das europäische Wettermodell lässt ab dem 27. Juni ein zentrales Hochdruckgebiet über Mitteleuropa entstehen, somit erwärmt sich die Luft mehr und mehr und Temperaturen von knapp 30 Grad sollten für die ersten Juli Tage kein Problem darstellen. So eine Wetterlage könnte durchaus im ersten Juli Drittel Bestand haben.

Etwas anders sieht es das amerikanische Wettermodell - zwar auch hier mit 22 bis 28 Grad höhere Temperaturen, jedoch fehlt das stabile Hochdruckgebiet - es herrscht vielmehr eine aktive Südwestwetterlage vor, die das Wetter in Deutschland wechselhaft mit Schauern und Gewittern macht. Alles in Allem haben aber beide Wetter Modelle eines gemeinsam - der Aufwärtstrend der Temperaturen zum Juli 2011.

Wetter im Juli - Wetterprognose vom 19. Juni 2011

Wärmere Temperaturen werden für Deutschland Ende Juni in Aussicht gestellt und - so der Stand heute - auch eine etwas stabilere Wetterlage - jedoch bleibt auch in den heutigen Wetterprognosen für den Juli 2011 der Trog in Westeuropa erhalten, so dass Deutschland immer wieder von West bis Südwest sein Wetter bekommt. Somit bleibt es beim sich abwechselnden Wetter zwischen warmen, teils heißen Perioden, die durch unwetterartige Kaltlufteinbrüchen unterbrochen werden. Das Langfristmodell geht in seiner heutigen Wetterprognose für den Juli 2011 davon aus, dass das Wetter sich in Deutschland normal bei den Temperaturen, als auch bei den Niederschlägen verhält. Für Europa gesehen zeigen sich unter kühlte Verhältnisse in Spanien, Portugal und das westliche Frankreich, wo das Wetter zudem auch zu nass ausfallen soll. Trocken und warm hingegen zeigt sich der Balkan, Ungarn, Tschechien und Polen. Das spricht sehr für eine Fortführung der Trogwetterlage über dem westlichen Europa im Juli 2011 und dem damit für uns in Deutschland eher durchschnittlichem Wetter.

Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2021 +18,4 +1,4 +0,0 103 l/m² - zu nass
August 2021 +16,5 -0,06 -1,4 102 l/m² - zu nass
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +10,38 +0,87 -0,28 647 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Juli

Statistische Wetterwerte für Juli

  • Ab der zweiten Hälfte läuft der Sommer zur Höchstform auf (Hochsommer)
  • Zumeist sind es auch die Tage zwischen dem 17. und 31. (Hundstage)
  • Das Juliwetter wird häufig durch die Siebenschläferregel beeinflusst (Großwetterlage ist bestimmend, welche sich bis 11. eingestellt hat)
  • Statistisch gesehen: Hochdruck zwischen dem 11. und 15.
  • Schlechtwetter zwischen dem 16. und 22.
  • Heiße Phase zwischen dem 23. und 31.

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns