Wetter April 2021 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter April 2021 Wettervorhersage vom 28.03.2021 - Plötzlich Frühling?

Wie steht es um den Frühling?
Wie steht es um den Frühling?

Aprilwetter mit einem markanten Temperatursturz gleich zum Start. Die Schneefallgrenze sinkt ab und in den Nächten kann wieder mit Frost gerechnet werden. Über die Ostertage und auch darüber hinaus hält sich der launische Wettercharakter - aber anders, als man vielleicht denken mag.

Ungewöhnlich warm. Die Temperaturen steigen in den kommenden Stunden kräftig an und erreichen bis zur Wochenmitte Werte von +16 bis +21 Grad und mancherorts können +23 Grad und mehr erreicht werden. Das ist für die Jahreszeit viel zu warm.

Ein Temperatursturz leitet das launische Aprilwetter ein

Kurz vor Ostern dreht der Wind auf nördliche Richtungen und führt vom Gründonnerstag an aus nördlichen Richtungen kühle Luftmassen nach Deutschland. Die Werte gehen mit einer erhöhten Schauerneigung auf +5 bis +10 Grad und örtlich auf bis +2 Grad zurück. Die Schneefallgrenze sinkt bis auf die höheren mittleren Lagen ab und mit einer entsprechenden Schaueraktivität sind Schneeregen- oder Graupelschauer bis auf tiefere Lagen möglich.

Jahreszeit-typisches Wetter über die Ostertage

Über die Osterfeiertage setzt sich ein ruhiger und nur leicht unbeständiger Wettercharakter durch. Der Wind dreht von nördliche auf südliche Richtungen und die Werte steigen von +8 bis +12 Grad auf örtlich bis +14 Grad an. In den Nächten ist mit leichtem Frost zu rechnen. Mehr dazu in der aktuellen Wetterprognose zum Wetter Ostern.

Kalte Luftmassen strömen nach Süden aus, doch Deutschland gelangt über Ostern auf die gemäßigt milde Vorderseitenanströmung
Wetterprognose des europäischen (li.) und amerikanischen (re.) Wettermodells: Kalte Luftmassen strömen nach Süden aus, doch Deutschland gelangt über Ostern auf die gemäßigt milde Vorderseitenanströmung
© www.meteociel.fr

April- oder Frühlingswetter?

Interessant sind die Wetterprognosen der beiden Vorhersage-Modelle und versprechen eine abwechslungsreiche erste Aprildekade. Das Hoch keilt auf dem Atlantik nach Norden auf und blockiert die atlantische Frontalzone. Am östlichen Gradienten trogen die Tiefdrucksysteme von der Barentssee kommend nach Süden aus und komplettieren das meridionale Strömungsmuster.

Anzeige

Arctic Outbreak und über Deutschland trotzdem frühlingshaft warm?

Der Kaltluftvorstoß intensiviert sich nach der Wetterprognose des europäischen Wettermodells vom 5. bis 7. April. Doch ob dieser Ausbruch arktischer Kaltluftmassen auf Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichen wird, hängt von einigen Faktoren ab.

In den letzten Tagen hatten wir immer wieder auf einen theoretischen Ansatz hingewiesen, der in den Prognosen so nicht ersichtlich war. Aus der Erfahrung aber zeigte sich in der Vergangenheit bei ähnlicher Konstellation der Großwetterlage ein Kippeffekt. Das ist dann der Fall, wenn der Arctic Outbreak zu weit westlich niedergeht und Deutschland, Österreich und die Schweiz auf die gemäßigt warme, bzw. warme Vorderseitenanströmung des Troges gelangen. Letztmalig war das im Dezember 2020 der Fall - vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch daran?

Warme Luft aus südwestlichen Richtungen

Exakt diese Variante berechnen im Zeitraum vom 5. bis 7. April beide Vorhersage-Modelle. Anstatt ein spätwinterlich anmutender Wettercharakter werden aus südwestlichen Richtungen milde Luftmassen nach Deutschland geführt, was die Temperaturen auf frühlingshaft milde +12 bis +17 Grad ansteigen lassen kann.

Der Arctic Outbreak geht westlicher nieder und Deutschland gelangt auf die milde bis warme Vorderseitenanströmung
Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells von heute Morgen (li.) und heute Nachmittag (re.): Der Arctic Outbreak geht westlicher nieder und Deutschland gelangt auf die milde bis warme Vorderseitenanströmung
© www.meteociel.fr

Plötzlich Frühling?

Im April ist der rasche Wechsel von kalte auf warme Luftmassen möglich und auch zu erwarten. Es heißt ja nicht umsonst, dass der April macht, was er will. Beständiger wird das Wetter meist in der zweiten Aprilhälfte. Schaut man noch etwas weiter in die Zukunft, so gelingt es dem Trog nach der Wettervorhersage des amerikanischen Wettermodells nicht, sich nach Osten zu verlagern und verweilt im Bereich zwischen der Barentssee, Island und England/Spanien.

Frühlingshaft launisches Aprilwetter

Deutschland, Österreich und die Schweiz verbleiben in der gemäßigt milden Südwestströmung. Die Temperaturspanne bewegt sich vom 7. bis 13. April im Bereich von +10 bis +15 Grad und kann phasenweise darüber oder auch darunter liegen. Im Schnitt aber entsprechen diese Werte exakt dem, was für die Jahreszeit typisch ist. Aufgrund der Nähe zum Trog auf dem Atlantik werden immer wieder feuchte Luftmassenpakete nach Deutschland geführt, was zu einer erhöhten Schauerneigung führen kann.

Wechselhaftes, aber nicht unbedingt kaltes Aprilwetter
Wetterprognose des amerikanischen Wettermodells: wechselhaftes, aber nicht unbedingt kaltes Aprilwetter
© www.meteociel.fr

Auf den Punkt gebracht: Spätwinter vom Tisch - Durchbruch des Frühlings?

In der gestrigen Wetterprognose zeigte sich ein klares Signal gegen eine frühlingshaft milde Witterung in der ersten Aprildekade. Daran hat sich in den Kontrollläufen heute nur unwesentlich etwas verändert. Die Vorhersage-Modelle aber stützten die ursprüngliche These heute erstmalig, was die Unsicherheiten über und auch nach Ostern wieder erhöht.

Anzeige

Was im April wahrscheinlich ist

Doch im Vergleich zu den Kontrollläufen gehören die Wetterprognosen der Vorhersage-Modelle zu den wärmeren Varianten. Es ist ein Ansatz, der sich in den kommenden Stunden behaupten muss - mehr nicht. Der Mittelwert ist über dem Süden, Osten und Westen als normal zu bewerten und fällt über dem Norden leicht zu kühl aus. Anders formuliert berechnen die Kontrollläufe einen normalen Wettertrend nach Ostern, der für den April absolut typisch ist und im zweiten Aprildrittel in den Frühling übergehen kann.

Unbeständiges Wetter

Auch dieser Trend festigt sich. Niederschlagssignale sind Anfang April noch spärlich gesät, steigen aber im Verlauf der ersten Aprildekade in den leicht erhöhten Bereich an. Regenschauer können somit zu täglichen Begleitern werden. Kräftiger und länger andauernder Landregen wird - zum aktuellen Stand - nicht berechnet.

Die Kontrollläufe stützen einen frühlingshaft milde Witterung zum Start in die zweite Aprildekade
Wetterprognose vom Mittelwert aller Kontrollläufe: Die Kontrollläufe stützen einen frühlingshaft milde Witterung zum Start in die zweite Aprildekade
© www.meteociel.fr

Die Temperaturprognose der Kontrollläufe
Tag Temperatur-Spektrum Temperatur-Mittelwert
3. April +3 bis
+17 Grad
+7 bis
+10 Grad
7. April +0 bis
+17 Grad
+7 bis
+10 Grad
12. April +2 bis
+20 Grad
+10 bis
+12 Grad
Diagramm Temperaturen April 2021
Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe April 2021 von zu kalt, normal, zu warm im Vergleich zum vieljährigen Mittelwert (1961 bis 1990)

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +7,2 +0,8 -0,4 399 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten April

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns