Es ist seit Tagen bereits kein Geheimnis mehr, dass mit einer Wahrscheinlichkeit von zwischenzeitlich 64 Prozent das erste August-Drittel hochdruckdominiert werden wird und damit sommerlich bleibt. Am Grundrauschen der Kontrollläufe kann man frühestens zum 8./12. August eine wechselhaftere und kühlere Wetter-Periode ausfindig machen, was aber noch abzuwarten bleibt, da die Mehrheit der Kontrollläufe weiterhin relativ trockenes Wetter simuliert (evtl. Fortbestand der Hochdrucksituation). Warum ist das so? Ende Juli kann man sagen, dass wir es mit einem Ausgleichsverhalten zu tun haben. Das Wetter war im Frühjahr überwiegend von Tiefdrucksystemen bestimmt, etwas zu kühl, leicht zu nass und zu wenig Sonnenschein gab es obendrein. Im Sommer war das Wetter bislang zu warm, zu hell und zu trocken - wobei die Extremniederschläge der letzten Tage die Statistik etwas "verbiegen" werden. Ableitend daraus ist es nur eine Frage der Zeit, bis normalisierende Zustände hergestellt werden - man geht davon aus, dass dies im August oder September der Fall sein wird. Ansätze dazu findet man in den Wettermodellen immer wieder, welche i.d.R. aber verworfen werden und die Regenerierungsphase des Hochdrucksystems beginnt - ähnlich wie in 2003, wobei es hier eine Omegawetterlage war. Die Position des Jetstreams trägt im übrigen mit einer Trogstruktur vor Mitteleuropa im wesentlichen dazu bei, dass es in den kommenden Tagen so heiß wird. Das Langfristmodell interessiert die ersten heißen August-Tage wenig und es bleibt bei seiner Wettervorhersage der letzten Tage - ein normaler Wetterverlauf im August sowohl bei den Temperaturen, als auch in der Niederschlagsprognose. Das ist ein weiteres Indiz für einen Wetterumschwung im August, denn der Wärmeüberschuss muss erst abgebaut werden, damit ein Normalwert erreicht werden kann. Statistisch gesehen endet die Hochsommerphase um den 13. August herum mit wechselhafteren und kühlerem Wetter, bevor es zum 20. August in die Spätsommerphase übergeht.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!