Wetter an Ostern 2015 - Wetterprognose vom 30. März

| M. Hoffmann
Nach dem aktuell turbulent-dynamischen Wetterabschnitt mit Stark-, teils auch Extremwindereignissen und örtlich auch kräftigen Niederschlägen, beruhigt sich im Wochenverlauf das Wetter allmählich wieder. Der Wind sollte am Karfreitag schon keine Rolle mehr spielen, stattdessen könnte sich ein Trogausläufer mit teils kräftigen Niederschlagen bemerkbar machen, welche bei nasskalten Temperaturen zwischen +0/+8 Grad zwischen 500-1.200 Meter auch als Schnee niedergehen können und örtlich für eine weiße Überraschung sorgen. Warum differenziert sich die Schneefallgrenze so stark? Am Karfreitag zeigt sich ein relativ stark ausgeprägtes Niederschlagsband zwischen Köln und Nürnberg. Dort wo es länger andauernd und kräftig regnet oder schneit können die Temperaturen mit dem Niederschlag entsprechend auskühlen - nördlich und südlich davon bleibt es bei Schauern unterschiedlichster Art und Intensität. Am Samstag bleibt die nördliche Zirkulationsstruktur über Mitteleuropa erhalten, so dass mit weiteren Schauern zu rechnen ist, welche bei Temperaturen zwischen +0/+8 Grad bis in tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer niedergehen können. Pünktlich zum Ostersonntag könnte sich zum heutigen Stand im Süden ein Zwischenhoch über die Alpen positionieren, so dass die Anzahl der Schauer eine abnehmende Tendenz haben und die Sonne des Öfteren zum Vorschein kommen kann. Blickt man aber auf die Temperaturen, so sind mit +1/+8 Grad kaum Veränderungen feststellbar. Am Ostermontag kann die Hochdruckachse etwas "weg kippen", so dass die Zirkulationsstruktur über Deutschland weitgehend nordwestlich orientiert bleibt. Somit ist auch mit weiteren Schauern bei Temperaturen zwischen +1/+8 Grad zu rechnen. Das Temperaturspektrum der Kontrollläufe liegt bspw. am Ostersonntag zwischen +3/+12 Grad (Mittelwert: +6/+7 Grad) und bestätigt den Trend der jeweiligen Simulationen der Wettermodelle. Zusammengefasst stabilisiert sich der anfängliche Trend eines nasskalten bis normalen Temperaturverlaufs über Ostern 2015 bei einem leicht wechselhaften Wettercharakter. Wann kommt der Frühling? Vieles deutet darauf hin, dass das nach Ostern der Fall sein kann - mehr dazu gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter im Frühling.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Das Wetter-Jahr 2023 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2023 +3,6 +4,1 +2,7 69,2 l/m² - etwas zu nass
Februar 2023 +3,2 +2,8 +1,7 42,7 l/m² - etwas zu trocken
März 2023 +5,7 +2,2 +1,1 80,6 l/m² - deutlich zu nass
April 2023 +7,54 +0,2 -1,4 64,5 l/m² - leicht zu nass
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2022 +13,4 +0,1 -0,4 98,9 l/m² - zu nass
Oktober 2022 +12,53 +3,53 +3,13 49,5 l/m² - zu trocken
November 2022 +6,4 +2,4 +1,6 49,6 l/m² - zu trocken
Dezember 2022 +1,8 +0,98 -0,02 64,8 l/m² - etwas zu trocken
Gesamtjahr 2023 +5,0 +2,3 +1,0 267,7 l/m² - ausgeglichen
Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns