Skip to main content

Wetter an Ostern 2014 - Wettertrend vom 9. April

| M. Hoffmann
Auch heute bleibt es - aufgrund der unsicheren Wetterentwicklung vor Ostern - bei einem Wettertrend. Beide Wettermodelle simulieren früher oder später einen Trog über Mitteleuropa. Geht es nach dem europäischen Wettermodell, so ist dieser ab dem 17. April nicht auszuschließen, welcher "passend" zu den Osterfeiertagen über Deutschland für wechselhaftes und kühles Wetter zur Folge hätte. Das amerikanische Wettermodell ist sich mit einem kräftigen Tiefdrucksystem über Island selbst noch nicht schlüssig, ob eine relativ warme Südwestwetterlage oder mit einem Mittelmeertief eine wechselhafte und kühle Wetterlage an Ostern dominierend sein wird. Die Kontrollläufe bleiben differenziert und simulieren bspw. am 20. April ein mögliches Temperaturspektrum zwischen +1/+23 Grad bei einem Mittelwert von +11 Grad im Norden und +13 Grad im Süden. In Wahrscheinlichkeiten der Temperaturen über Ostern zueinander ausgedrückt erreicht die kühle, bzw. mäßig milde Wetterlage zum heutigen Stand 36 Prozent (Werte unter +12 Grad), die normalen Temperaturverhältnisse 34 Prozent (Werte zwischen +8/+15 Grad) und eine zu warme Wetterlage (über +15 Grad) 30 Prozent.

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)