Im Tagesverlauf zieht heute ein Niederschlagsband über Deutschland von West nach Ost und erreicht zum Nachmittag in etwa eine Linie zwischen Hamburg und Stuttgart und löst sich zu den Abendstunden mehr und mehr auf, wobei über dem Südwesten örtlich noch kräftigere Regenschauer mit Gewitter und Hagel niedergehen können (Regenradar | Warnlagenbericht | Wetterwarnungen). Von Westen kann sich am Nachmittag bereits wieder die Sonne durchsetzen und auch über den östlichen Landesteilen ist noch mit längerer Sonnenscheindauer zu rechnen. Die Temperaturen steigen auf +16/+22 Grad und können über dem Osten örtlich auch bis +24 Grad ansteigen.

Am Dienstag kommt es bei wechselnder Bewölkung immer wieder zu geringfügigen Niederschlag, welcher seinen Schwerpunkt über den Gebieten etwa südlich der Mittelgebirge haben kann, während es in Richtung Norden auch verbreitet trocken bleiben kann. Die Temperaturen erreichen erneut +16/+22 Grad und können bei längerer Sonnenscheindauer über dem Osten bis +24 Grad erreichen.

Der Wind dreht am Mittwoch zunächst auf südwestliche, später auf westliche Richtungen und frischt entlang der Küste in Böen mäßig auf. Der Wind sorgt über dem Norden für zeitweilig stärkere Bewölkung bei einer insgesamt schwachen Niederschlagsneigung, während in Richtung Süden die sonnigen Anteile weiter zunehmen können. Mit +15/+20 Grad kann es über dem Norden etwas abkühlen, sonst sind erneut +16/+22 Grad, örtlich bis +24 Grad zu erwarten.

Der Wind dreht am Donnerstag wieder auf südwestliche Richtungen und sorgt an der Küste von Nord- und Ostsee bei wechselnder Bewölkung noch für ein paar gelegentliche Regentropfen, sonst nehmen die sonnigen Momente von Süden weiter zu und die Temperaturen erreichen meist Werte, welche zwischen +18/+23 Grad, örtlich bis +25 Grad liegen können.

Eine schwache Störung beeinflusst am Freitag mit starker bis wechselnder Bewölkung und einer geringfügigen Niederschlagsneigung voraussichtlich das Wetter über dem Norden von Deutschland, während etwa südlich der Linie Köln - Berlin des Öfteren die Sonne zum Vorschein kommen kann. Der Wind kommt weiterhin aus südwestlichen Richtungen und lässt die Temperaturen verbreitet auf +19/+24 Grad, örtlich bis +26 Grad ansteigen, während es etwa nördlich der Linie Köln - Berlin mit +17/+22 Grad etwas kühler bleiben kann. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Oktober und gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend Herbst - Winter 2016/17.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!