Der Wind aus nordöstlichen Richtungen treibt heute immer wieder Wolkenfelder über Deutschland hinweg, so dass es bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken zu gelegentlichen Schauern kommen kann. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +13/+17 Grad, bzw. +15/+20 Grad.

Am Mittwoch dreht der Wind auf östliche Richtungen und sorgt vor allem über dem Nordosten - östlich einer Linie Hamburg - Leipzig für gelegentlichen und meist leichten Niederschlag, sonst können die sonnigen Anteile weiter zunehmen und es weitgehend trocken bleiben. Die Temperaturen erreichen dabei Werte, welche zwischen +15/+20 Grad liegen können.

Wenig Veränderung am Donnerstag. Der Wind dreht auf südliche Richtungen und bei wechselnder Bewölkung ist über dem Norden mit dem einen oder anderen Regentropfen zu rechnen, sonst kann es bei zunehmender Sonnenscheindauer weitgehend trocken bleiben. Mit +16/+21 Grad und örtlich bis +23 Grad über dem Westen können die Temperaturen noch etwas weiter ansteigen.

Am Freitag dreht der Wind auf westliche Richtungen und eine schwache Störung - welche sich im Tagesverlauf über Deutschland mehr und mehr auflöst - kann über dem Norden und entlang der Alpen für eine schwache Niederschlagsneigung sorgen, sonst bleibt es bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken weitgehend trocken. Die Temperaturen verändern sich gegenüber Donnerstag kaum und erreichen verbreitet +17/+23 Grad.

Am Samstag und Sonntag setzt sich das weitgehend trockene und auch sonnige Hochdruckwetter weiter fort (mal abgesehen von den frühmorgendlichen Nebelfeldern). Der Wind dreht bis zum Sonntag auf südliche Richtungen und führt wärmere Luftmassen über die Alpen nach Deutschland, was die Temperaturen auf +19/+24 Grad, örtlich bis auf +26 Grad ansteigen lassen kann. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Herbst - Winter und gegen 17:00 Uhr in einem weiteren Wettertrend Oktober 2016.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!