Wetter Oktober 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter Oktober 2019 aktuelle Wetterprognose vom 18.10.2019 - Unbeständiges Oktober-Wetter

Eine spannende Wetterentwicklung steht bevor, die über den westlichen und südwestlichen Landesteilen für ergiebige Niederschläge sorgen kann.

Wechselnde bis starke Bewölkung dominiert heute das Himmelsbild. Ab und an kommt die Sonne zum Vorschein, doch verdichtet sich zum Nachmittag die Bewölkung von Westen. Nachfolgend setzt Niederschlag ein, der sich bis zu den Abendstunden über den Osten ausdehnen kann. Der Wind aus südwestlichen Richtungen frischt stark bis mäßig auf und kann über den Küstenregionen von Niedersachsen in Böen stürmisch in Erscheinung treten. Zudem sind kurze Gewitter (Gewitterradar) nicht auszuschließen. Die Temperaturen erreichen über dem Westen +14 bis +18 Grad und über dem Osten sind bis +20 Grad möglich.

Der Oktober zeigt sich wieder von seiner nassen Seite
Der Oktober zeigt sich wieder von seiner nassen Seite

Teils regnerisches Oktober-Wetter

Eine Tiefdruckfront schleift am 19. Oktober (Sa.) über Deutschland hinweg. Im Schwerpunkt über dem Westen und Südwesten sind ergiebige und länger andauernde Niederschläge zu erwarten, deren Intensität nach Osten nachlässt. Der Wind kommt schwach aus südlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +14 bis +18 Grad ein und können mit föhnigen Aufheiterungen entlang des Alpenrandes bis +22 Grad erreichen.

Anzeige

Teils ergiebiger Dauerregen

Der Ausläufer eines Tiefdrucksystems streift Deutschland am 20. Oktober (So.). Im Detail wird es noch auf die exakte Zugbahn ankommen, so dass mit Veränderungen zu rechnen ist. Zum aktuellen Stand aber kommt es voraussichtlich entlang eines breiten Streifens vom Schwarzwald bis Hamburg zu ergiebigen und länger andauernden Niederschlägen. Sonnige Momente sind etwa südlich der Linie vom Saarland und Berlin möglich. Der Wind kommt schwach aus östlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen über dem Nordwesten +10 bi s+15 Grad, sonst sind +15 bis +20 Grad und mit Föhn sind über den Alpen bis +23 Grad möglich.

Ein leicht unbeständiger Oktober-Tag

Die Niederschlagstätigkeit lässt zum 21. Oktober (Mo.) nach und über dem Norden kommt ab und an die Sonne zum Vorschein, während es über dem Süden von Baden-Württemberg und Bayern noch zu länger andauerndem Regen kommen kann. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen gehen mit +10 bis +15 Grad und örtlich bis +17 Grad allgemein etwas zurück.

Hochdruckwetter

Ein Hochdrucksystem dehnt sich im Zeitraum vom 22. bis 23. Oktober (Di. und Mi.) über Deutschland aus und lässt die Niederschlagstätigkeit abklingen. Bei wechselnder Bewölkung kommt zunehmend häufiger die Sonne zum Vorschein, was die Temperaturen bis zum Mittwoch auf +14 bis +18 Grad ansteigen lassen kann. Örtlich kann die +20 Grad Marke erreicht werden. Der Wind kommt schwach aus östlichen Richtungen.

Auf den Punkt gebracht

Ein Tiefdruckgebiet tropft in den kommenden Tagen über England und Frankreich nach Süden ab. Deutschland wird von den Niederschlagsgebieten gestreift. Generell ist die Niederschlagsaktivität über dem Westen höher als über dem Osten einzustufen. Bis zur Wochenmitte beruhigt sich der Wettercharakter wieder. Die Temperaturen schwanken in einem für die Jahreszeit leicht zu warmen Bereich.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter November 2019.

Anzeige
Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2021 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2021 +0,6 +1,1 -0,3 78 l/m² - zu nass
Februar 2021 +1,8 +1,4 +0,3 48 l/m² - leicht zu trocken
März 2021 +4,8 +1,3 +0,2 46 l/m² - zu trocken
April 2021 +6,1 -1,3 -2,9 33 l/m² - zu trocken
Mai 2021 +10,4 -1,4 -2,4 96 l/m² - zu nass
Juni 2021 +18,6 +3,6 +2,6 94 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,7 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,0 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,0 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +0,8 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,1 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,2 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2021 +7,2 +0,8 -0,4 399 l/m² - normal
Temperaturabweichung Deutschland 24 Monate - Klimadiagramm

Wetterfakten Oktober

Statistische Wetterwerte für Oktober

  • Zum Beginn häufiger die ersten Kaltlufteinbrüche bei Skandinavien
  • Das fördert die Wetteraktivität auf dem Atlantik und die ersten Herbststürme sind möglich
  • Mit einer Wahrscheinlichkeit von 73 Prozent ist im Zeitraum vom 7. bis 19. mit verstärktem Hochdruckeinfluss zu rechnen, was dem goldenen Oktober zuzuschreiben ist
  • Zähe Nebelphasen mit den ersten Nachtfrösten sind ab der zweiten Monatshälfte wahrscheinlich
  • Zum Oktoberende sind erste Schneefälle nicht ungewöhnlich
  • Im Monatsverlauf nimmt die Sonnenscheindauer um 2 Stunden ab.
  • Die Uhrzeit wird am 31. Oktober auf die Normalzeit zurückgestellt

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns