Wie wird das Wetter zum verlängerten Wochenende rund um den 1 Mai? Ein Tiefdrucksystem beeinflusst zunehmend das Wetter über Deutschland und kann für teils kräftige Schauer und Gewitter sorgen. Für die Temperaturen Anfang Mai ist die Position des Tiefdrucksystems entscheidend.

Am heutigen Donnerstag ist es über dem Norden häufig stark bis wechselnd bewölkt und mit zeitweiligen Niederschlägen kann dort gerechnet werden. Weiter nach Süden lockert die Bewölkung zunächst auf, bevor sie sich in Richtung der Alpen wieder verdichten und dort für zeitweiligen Niederschlag sorgen kann. Sonst bleibt es weitgehend trocken. Der Wind kommt über dem Norden stark bis mäßig aus westlichen Richtungen und schwächt sich nach Süden hin ab. Die Temperaturen erreichen +10 bis +15 Grad und über dem Süden sind örtlich bis +17 Grad möglich.

Anzeige

Umbau der Großwetterlage noch vor dem Start in den Mai

Ein Tiefdrucksystem positioniert sich zum kommenden Wochenende über England und führt auf seiner Vorderseite warme, aber auch zunehmend feuchte Luftmassen nach Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zum Start in den Mai verlagert sich das Tiefdrucksystem weiter nach Deutschland.

Unbeständige Start in das Wochenende

Bei starker bis wechselnder Bewölkung ist am Freitag und Samstag etwa nördlich der Linie von Köln und Berlin immer wieder mit etwas Niederschlag zu rechnen, aber auch entlang der Alpen sind Regentropfen nicht auszuschließen. Sonst kann es weitgehend trocken bleiben. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen am Freitag über dem Norden +11 bis +16 Grad und über dem Süden +17 bis +23 Grad. Am Samstag sind westlich der Linie von Saarbrücken und Berlin +10 bis +15 Grad und östlich davon +14 bis +18 Grad und örtlich bis +20 Grad möglich.

Ein unbeständiger Wettercharakter bis in den Mai hinein
Ein unbeständiger Wettercharakter bis in den Mai hinein

Kräftige Schauer und Gewitter

Am Sonntag und Montag verlagert sich das Tiefdrucksystem weiter nach Osten und sorgt am Sonntag im Schwerpunkt über den westlichen Landesteilen für kräftige Schauer und Gewitter, welche örtlich auch Unwetterpotential erreichen können. In der Nacht auf Montag verlagert sich die Schauer und Gewitter weiter nach Osten und ziehen zu den frühen Morgenstunden nach Norden ab. So ist am Montag über dem Süden häufiger mit etwas Sonnenschein zu rechnen, sonst kommt es zu einem Wechselspiel aus Sonne, Wolken und Schauern.

Die Temperaturen erreichen am Sonntag südlich der Linie von Münster und Berlin warme +20 bis +25 Grad und örtlich bis +27 Grad, während es weiter nördlich mit +8 bis +14 Grad deutlich kühler sein kann. Am Montag gehen die Temperaturen auf +12 bis +16 Grad zurück und können über dem äußersten Osten auf bis +20 Grad ansteigen.

Das Wetter im Mai 2018 startet wechselhaft und über dem Norden auch stürmisch

Am 1. und 2. Mai löst sich das Tiefdrucksystem allmählich auf, sorgt aber über Deutschland zum Start in den Mai für einen leicht unbeständigen Wettercharakter. Bei einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken sind immer wieder leichte Schauer möglich. Der Wind frischt am 1. Mai über dem Norden stark bis mäßig auf und kann an den Küstenregionen auch zu stürmischen Windböen führen. Am Mittwoch schwächt sich der Wind aus unterschiedlichen Richtungen allgemein ab. Die Temperaturen erreichen am 1. Mai über dem Nordwesten +10 bis +14 Grad, sonst sind +13 bis +17 Grad zu erwarten. Am 2. Mai sind verbreitet frühlingshaft milde +13 bis +18 Grad zu erwarten.

Prognose Mai: Zusammenfassung

  • Wetterlage bleibt Ende April und Anfang Mai komplex - Veränderungen sind im Detail möglich
  • Über den gesamten Zeitraum ist bis zum 2. Mai mit einem unbeständigen Wettercharakter zu rechnen
  • Die Schauer- und Gewitteraktivität steigt zum Sonntag an und örtlich können die Gewitter auch kräftiger ausfallen - das Potential für Unwetter ist ab den späten Nachmittagsstunden gegeben.
  • Die Temperaturen können am Sonntag kurzzeitig auf bis +25 Grad ansteigen, sonst sind meist Werte zwischen +14 bis +18 Grad möglich.
  • Tendenziell ist es bis zum 2. Mai über dem Norden kühler, als über dem Süden

Ob sich nach dem Tiefdrucksystem wieder hoher Luftdruck durchsetzen kann, oder ob es zu den Eisheiligen kühler werden kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wettervorhersage Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen