Wetter: Ein Wetterwechsel kündigt sich Ende März an

Die Wolken werden in den kommenden Tagen zahlreicher

Die Sonne scheint noch bis zum Wochenende von einem nahezu ungetrübten Himmel auf Deutschland herab, bevor zum Wochenende die ersten Wolkenfelder Deutschland erreichen und die Hochdruckdominanz allmählich brechen.

Sonniges Märzwetter. Verbreitet scheint heute die Sonne von einem wolkenlosen Himmel auf Deutschland herab. Zum Nachmittag können örtlich Wolken hochquellen, doch ist nicht mit Regen zu rechnen. Bei schwachen Windbewegungen erreichen die Temperaturen +14 bis +18 Grad und über dem Westen und Südwesten können +20 Grad erreicht und örtlich sogar überschritten werden.

Schleierwolken

Ganz ungetrübt präsentiert sich der Himmel am 25. März (Fr.) nicht mehr. Von Norden ziehen Wolkenfelder auf, die sich am Tage auflösen, doch in der Höhe bleiben Schleierwolken zurück, die den Himmel milchig weiß erscheinen lassen und den Sonnenschein etwas eintrüben können. Der Wind dreht auf nordöstliche Richtungen und die Temperaturen erreichen +14 bis +18 Grad.

Viel Sonne über dem Süden, viele Wolken über dem Norden

Die Dominanz des Hochdrucksystems beginnt sich am 26. und 27. März (Sa. und So.) über Deutschland abzuschwächen, was sich mit dem Aufzug starker Bewölkung nördlich der Linie von Münster und Berlin bemerkbar macht. Mit Niederschlag ist weiterhin nicht zu rechnen. Weiter nach Süden lösen sich die Wolken auf und zwei sonnige und warme Frühlingstage sind zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann über der Ostseeküste etwas auffrischen. Die Temperaturen erreichen +14 bis +18 Grad und können über Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, sowie über Brandenburg und Berlin mit +12 bis +16 Grad etwas frischer ausfallen.

Mehr Wolken, leichter Regen

Der Wind beginnt am 28. März (Mo.) über dem Norden aufzufrischen und auf nordwestliche Richtungen zu drehen. Mit Änderung der Windrichtung werden kühlere Luftmassen nach Deutschland geführt, was sich nördlich der Linie von Köln und Dresden mit +9 bis +14 Grad bemerkbar machen kann. Weiter nach Süden bleibt es mit +14 bis +18 Grad noch frühlingshaft mild. Der Wind führt viele Wolken nach Deutschland, aus denen gelegentlich ein Regentropfen niedergehen kann. Viel ist nicht zu erwarten und verbreitet bleibt es trocken.

Ungewöhnlich warmer Süden

Das Wetter verläuft am 29. März (Di.) fast identisch wie am Montag. Viele Wolken verhindern den Sonnenschein, der nur noch in Teilen über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, sowie entlang eines Streifens vom Saarland und Sachsen zu sehen ist. Doch trotz der vielen Wolken setzt kein Niederschlag ein und verbreitet bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen über dem Norden - trotz des Sonnenscheins - +7 bis +12 Grad. Südlich der Linie von Köln und Dresden steigen die Werte auf +14 bis +18 Grad an.

Nächste Aktualisierung

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,57 +2,6 +1,3 398 l/m² - extrem zu trocken

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns