Das Wetter im März: Ein Tiefdruckausläufer erreicht Deutschland

Wolken zieren den Himmel und mancherorts geht etwas Regen nieder

Das seit Tagen wetterbestimmende Hoch schwächt sich in den kommenden Tagen etwas ab und lässt einen Tiefdruckausläufer passieren.

Westlich der Linie von Bremen und Stuttgart ziehen heute Wolkenfelder vorüber und trüben den Sonnenschein über dem Westen weiter ein. Mit Niederschlag ist nicht zu rechnen. Nach Osten scheint die Sonne von einem ungetrübten Himmel auf Deutschland herab. Der Wind kommt über den östlichen Landesteilen teils böig aus südöstlichen Richtungen, sonst schwach aus südlichen bis östlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen über dem Osten +8 bis +14 Grad und über dem Westen und Südwesten können bis +18 Grad erwartet werden.

Wolken über dem Westen

Die Wolken über dem Westen verharren am 13. März (So.) an Ort und Stelle, was den Sonnenschein westlich einer Linie von Bremen und Stuttgart beeinträchtigen kann. Mit Regen ist nach wie vor nicht zu rechnen. Weiter östlich der Linie scheint ungehindert die Sonne auf Deutschland herab. Der Wind kommt über Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Thüringen, Brandenburg, Berlin und Sachsen phasenweise böig aus südöstlichen Richtungen. Weiter nach Westen schwächt sich der Wind ab und kommt aus östlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen über dem Osten +10 bis +14 Grad und über dem Westen und Süden können bis +16 Grad möglich sein.

Etwas Regen

Wolken dehnen sich am 14. März (Mo.) nach Osten aus und können nördlich einer Linie von Köln und Berlin für den einen oder anderen Regentropfen verantwortlich gemacht werden. Viel an Niederschlag ist nicht zu erwarten und verbreitet bleibt es trocken. Weiter nach Süden bleibt es bei starker bis wechselnder Bewölkung gänzlich trocken. Der Wind kommt bei Temperaturen von +10 bis +14 Grad und bis +16 Grad über dem Süden und Westen schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Viele Wolken, etwas Regen

Sonnenschein ist am 15. März (Di.) über dem Norden von Niedersachsen und Schleswig-Holstein, sowie über dem Süden von Baden-Württemberg und Bayern zu erwarten. Sonst dominieren viele Wolken das Himmelsbild und entlang eines breiten Streifens Von Nordrhein-Westfalen und Brandenburg ist mit etwas Regen zu rechnen. Nach Süden und Norden bleibt es bei schwachen Windbewegungen weitgehend trocken. Die Temperaturen erreichen +9 bis +13 Grad und über Baden-Württemberg und Bayern können bis +17 Grad möglich sein.

Der Sonnenschein überwiegt

Am 16. März (Mi.) lösen sich die Wolken auf und im Tagesverlauf überwiegt der Sonnenschein. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und bei einem trockenen Wettercharakter erreichen die Temperaturen +12 bis +16 Grad.

Ein Regenband erreicht Deutschland

Die Wolken verdichten sich am 17. März (Do.) rasch von Westen und nachfolgend beginnt es zu regnen. Viel an Regen wird nicht zusammenkommen und das Niederschlagsfeld kommt auch nicht sonderlich weiter nach Osten voran und löst sich entlang einer Linie von Bremen und Stuttgart wieder auf. Der Wind frischt mit dem Niederschlagsband böig auf und dreht auf nördliche Richtungen. Die Temperaturen erreichen +8 bis +12 Grad und örtlich bis +14 Grad.

Nächste Aktualisierung

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,57 +2,6 +1,3 398 l/m² - extrem zu trocken

Statistische Wetterwerte für März

Das Wetter im März befindet sich häufig in der Übergangsphase von kalt zu mild. Entsprechend verhält sich das Wetter - teils auch schon turbulent.

  • Die erste März-Hälfte meist noch kalt mit Neigung zum März-Winter
  • Frühlingshafte Temperaturen meist zwischen dem 17.-25. März
  • Vom 25. März an oftmals erneuter Kaltlufteinbruch mit Schnee- oder Graupelschauer (Ostern im Schnee)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit zu skandinavischen Hochdruckgebieten zwischen dem 10.-23. März

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns