Das Wetter wird am kommenden Wochenende auch für die südlichen Landesteile von Norden her zunehmend unbeständiger und auch windiger. An den mit +7/+11 Grad gegenüber der Jahreszeit zu milden Temperaturen ändert sich zunächst einmal wenig, auch wenn es am Sonntag über dem Nordosten und Norden mit +2/+7 Grad etwas kühler werden kann (Details s. aktuelle Wettervorhersage).

An diesem zu Grunde liegenden Wettercharakter wird sich auch in den ersten Februar-Tagen kaum etwas verändern. Mit einem Zentraltief über dem skandinavischen Raum verläuft die Tiefdruckrinne zwischen Neufundland, Island und endet im Zentraltief. Deutschland gerät dabei zunehmend in den Einflussbereich der südlichen Tiefdruckgradienten, wobei das Hochdrucksystem über der Mittelmeerregion dagegen hält. In Folge daraus werden die Gradienten zunehmend von Nord nach Süd komprimiert, was im Zeitraum 1./3. Februar über Deutschland zu Starkwindereignissen führen kann.

Mit dem Wind können mit +7/+12 Grad, örtlich bis +14 Grad teils sehr milde Luftmassen nach Deutschland geführt werden, wobei die Niederschlagsneigung über dem Norden grundsätzlich höher als über dem Süden einzustufen ist. Wie stark kann der Wind werden? Simuliert werden aktuell Windgeschwindigkeiten, welche über tieferen Lagen im Bereich zwischen 30-60 km/h und in Böen über exponierten Lagen, sowie entlang der Küste von Nord- und Ostsee bis 60-100 km/h erreichen können.

Im Zeitraum 3./5. Februar wird das Hochdrucksystem über dem Mittelmeer nach Westen abgedrängt, so dass das Strömungsmuster bei einem nachlassenden Wind kurzzeitig auf West bis Nordwest drehen kann und kühlere Luftmassen heranführen kann. Bei einem weiterhin unbeständigen Wettercharakter sind neben Regenschauern kurzweilig auch Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer bei Temperaturen zwischen +0/+6 Grad nicht auszuschließen und die Schneefallgrenze sinkt allmählich bis auf die mittleren Lagen ab (400-800 Meter).

Das Wetter erinnert mit seiner Wechselhaftigkeit ein wenig an den April, ob das Wetter darüber hinaus so bleibt, klären wir gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend Winter.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!