Das Wetter für die letzten Tage im Februar zeigt sich nochmals Abwechslungsreich. Vom heutigen Samstag bis Montag ist es überwiegend wechselnd bis stark bewölkt mit zeitweiligem Regen, bzw. "fiesem" Nieselregen - die örtlich tief hängende Bewölkung lässt dabei eher herbstliche Stimmung aufkommen. Örtlich kommt aber auch die Sonne zum Vorschein - wo das genau sein wird, können Sie auf dem aktuellen Wolkenradar sehen. Die Temperaturen gehen gegenüber den Vortagen wieder etwas zurück und erreichen Tageshöchstwerte zwischen +4/+8 Grad, im Nordwesten und Westen bei Sonnenschein auch bis +10 Grad möglich. In den Nächten generell leichter Frost um 0 Grad möglich - somit kann der Niederschlag in den Nächten oberhalb etwa 400 Meter auch als Schnee nieder gehen. Nennenswerte Mengen sind mit 0,2 bis 1 cm nicht zu erwarten (abgesehen von den Staulagen der Mittelgebirge und Alpen). Am Dienstag bleibt es zunächst noch stark bewölkt mit zeitweiligem Regen - von Westen her macht sich jedoch im Tagesverlauf bereits eine Wetterverbesserung bemerkbar und die Sonne kann in den Nachmittagsstunden zum Vorschein kommen. Die Temperaturen klettern im Westen auf bis +12 Grad, sonst verbreitet auf +6/+10 Grad (im Südosten +2/+5 Grad). Am Mittwoch setzt sich - westlich einer Linie Rostock/München - die Sonne durch und die Temperaturen steigen auf frühlingshafte Werte zwischen +10/+14 Grad, örtlich auch bis +16 Grad. Östlich dieser Linie wird es bei wechselnder Bewölkung mit Temperaturen zwischen +7/+11 nicht ganz so mild. Somit Endet der Februar völlig konträr, wie er ursprünglich begonnen hat: 1. Februar verbreitet -6/-2 Grad; 29. Februar verbreitet +10/+14 Grad. Hier erfahren Sie, ob die Frühlingstemperaturen auch beim Wetter im März 2012 noch erhalten bleiben.

Unterstützen Sie uns, teilen Sie uns!

Anzeige