Wetter: Deutschland zwischen Hochsommer und einem Höhentief

Der Hochsommer dominiert nicht mehr allein das Wetter über Deutschland

Ein Hoch und ein Höhentief teilen sich das Wetter über Deutschland auf. Zum Start in die neue Woche sind erste Schauer und Gewitter möglich, doch an den hochsommerlichen Temperaturen ändert sich vorerst wenig.

Sonnenschein. Der Himmel über Deutschland zeigt sich am 12. und 13. August (Fr. und Sa.) frei von Wolken und verbreitet ist mit viel Sonnenschein zu rechnen. Zum Nachmittag können über den östlichen Regionen ein paar Quellwolken vorüberziehen und den Sonnenschein etwas eintrüben, mit Niederschlag ist nicht zu rechnen und wenn doch, so beschränkt sich das auf ein paar Regentropfen über dem Bayerischen Wald und dem Berchtesgadener Land. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen und kann phasenweise böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen +27 bis +32 Grad und örtlich können bis +34 Grad erreicht werden.

Schwül-warm bis heiß

Von Südwesten ziehen am 14. August (So.) Quellwolken nach Deutschland und trüben den Sonnenschein westlich einer Linie von Hamburg und München nach und nach ein und noch in der ersten Nachthälfte können über dem äußersten Westen die ersten Schauer und Gewitter möglich sein (Gewitterprognose). Weiter nach Osten bleibt es bis zum Abend bei wechselnder Bewölkung überwiegend sonnig und trocken. Der Wind kommt schwach aus östlichen bis südöstlichen Richtungen und kann phasenweise böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen +25 bis +30 Grad und über dem Westen und Südwesten sind bis +34 Grad möglich.

Schauer und Gewitter - teils unwetterartig

Die Ausläufer eines Höhentiefs erreichen Deutschland am 15. August (Mo.). Sonnige Momente beschränken sich am Vormittag auf den Osten und Nordosten und zum Abend über dem Westen und Südwesten, sonst überwiegt starke Bewölkung und mit zeitweiligen Schauern und Gewittern kann gerechnet werden. Regional können die Gewitter kräftiger und örtlich unwetterartig ausfallen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und kann in Gewitternähe stark böig bis stürmisch auffrischen. Die Temperaturen erreichen vor den Schauern +25 bis +30 Grad und örtlich bis +32 Grad und sinken nachfolgend auf +20 bis +25 Grad ab.

Schwül-warmes Wetter

Das Höhentief dreht sich am 16. und 17. August (Di. und Mi.) über der Nord- und Ostsee ein und sorgt über Deutschland für starke bis wechselnder Bewölkung, die am Dienstag über dem Norden und Nordwesten noch für nennenswerte Schauer und Gewitter sorgen können und am Mittwoch allmählich abklingen. Nach Süden bleibt es bis Mittwochnachmittag weitgehend trocken, bevor dort von Südwesten Schauer und Gewitter aufziehen und den Abend begleiten können. Der Wind frischt stark böig auf und dreht auf südwestliche Richtungen. Die Temperaturen erreichen am Dienstag +27 bis +32 Grad und können örtlich bis +34 Grad erreichen.

Nächste Aktualisierung

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

 


Das Wetter-Jahr 2022 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1991-2020 in Grad Nieder­schlag
Januar 2022 +2,8 +3,3 +1,9 55,3 l/m² - etwas zu trocken
Februar 2022 +4,5 +4,1 +3,0 84 l/m² - zu nass
März 2022 +5,1 +1,6 +0,5 14,4 l/m² - extrem zu trocken
April 2022 +7,8 +0,4 -1,2 55 l/m² - leicht zu trocken
Mai 2022 +14,4 +2,3 +1,3 46 l/m² - erheblich zu trocken
Juni 2022 +18,3 +2,96 +1,96 58 l/m² - extrem trocken
Juli 2022 +19,1 +2,2 +0,8 37,1 l/m² - extrem trocken
August 2022 +20,22 +3,7 +2,3 48,5 l/m² - extrem trocken
September 2021 +15,2 +1,8 +1,3 36 l/m² - zu trocken
Oktober 2021 +9,65 +0,6 +0,2 46 l/m² - zu trocken
November 2021 +4,9 +0,9 +0,1 48,9 l/m² - zu trocken
Dezember 2021 +2,6 +1,8 +0,8 62 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2022 +11,57 +2,6 +1,3 398 l/m² - extrem zu trocken

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns