Wetter August 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter August 2019 aktuelle Wetterprognose vom 05.08.2019 - Die Tiefdruckaktivität nimmt zu

Stabiles Sommerwetter hat im August 2019 weiterhin keine Chancen sich durchzusetzen. Dafür dehnt der tiefe Luftdruck seinen Einfluss auf das Wetter über Deutschland mehr und mehr aus.

Der Sommer hat im August so seine Probleme
Der Sommer hat im August so seine Probleme

Bei stärker bis wechselnder Bewölkung kommt es heute zu wiederholten Niederschlägen - mancherorts schauerartig verstärkt anderswo länger andauernd ausfallend. Kurzum ein unbeständige August-Tag. Der Wind kommt überwiegend aus westlichen Richtungen und frischt zum Nachmittag über dem Westen mäßig auf. Die Temperaturen erreichen über dem Nordwesten um die +23 Grad und über dem Südwesten sind bis +28 Grad möglich.

Unbeständiges Augustwetter

Am 6. August (Di.) ändert sich wenig. Der Himmel zeigt sich meist stark bis wechselnd bewölkt und zeitweilig gehen Regenfälle nieder - örtlich schauerartig verstärkt und über den Alpenregionen länger andauernd ausfallend. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen über dem Norden Werte von +20 bis +25 Grad und über dem Süden +24 bis +28 Grad und örtlich bis +30 Grad. Zum späten Nachmittag und in der ersten Nachthälfte können sich die Niederschläge über Bayern und Baden-Württemberg weiter intensivieren und örtlich mit Gewittern einhergehen.

Der August zeigt sich regnerisch

Ein Tiefdruckausläufer überquert am 7. August (Mi.) Deutschland von West nach Ost und sorgt bei starker Bewölkung für wiederholte Niederschläge - örtlich länger andauernd und als Landregen niedergehend. Der Wind kommt frisch aus südwestlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich um die +23 Grad ein. Über dem Osten kann es mit bis +28 Grad wärmer werden, während es mit Dauerregen kaum +17 Grad warm wird.

Anzeige

Unbeständiger Wettercharakter

Mit einer westlichen Grundströmung kommt am 8. August (Do.) häufiger die Sonne zum Vorschein. Zwischendurch sind immer wieder Schauer möglich, doch überwiegt der sonnige Charakter. Der Wind bläst über dem Norden mäßig frisch aus westlichen Richtungen und schwächt sich nach Süden ab. Die Temperaturen erreichen +20 bis +25 Grad. Entlang des Rheingrabens sind bis +27 Grad möglich.

Ein Tiefdruckgebiet nähert sich Deutschland

Von England her dehnt sich am 9. August (Fr.) ein Tiefdruckgebiet in Richtung Deutschland aus und sorgt bei starker Bewölkung für aufkommende Niederschläge, welche sich bis zum Abend über die östlichen Landesteile ausdehnen können. Örtlich sind die Niederschläge schauerartig verstärkt und können mit Gewittern einhergehen. Der Wind dreht vorübergehend auf südliche Richtungen und führt mit +22 bis +27 Grad wärmere Luftmassen nach Deutschland. Über dem Osten können örtlich bis +30 Grad erreicht werden.

Stürmisches Augustwetter?

Details hierzu bleiben noch abzuwarten, doch das Tief von England verlagert sich am 10. August (Sa.) weiter in Richtung Skandinavien und sorgt über Deutschland für einen windigen und unbeständigen Wettercharakter. Über dem Norden sind stürmische Windböen nicht auszuschließen und über den Küstenregionen von Nord- und Ostsee sind unter bestimmten Voraussetzungen schwere Sturmböen möglich. Die Temperaturen gehen auf +17 bis +23 Grad zurück.

Auf den Punkt gebracht

Zwar sind die Temperaturen phasenweise sommerlich warm, doch von klassischem Sommerwetter kann nicht ausgegangen werden. Vielmehr sorgen Schauer und Regenfälle für einen unbeständigen Wettercharakter. Im Verlauf der Woche nimmt der Tiefdruckeinfluss zu, was auch herbstlich anmutende Windereignisse ermöglichen kann - Details hierzu bleiben noch abzuwarten.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer 2019.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,3 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,76 +2,28 +1,53 554 l/m² - zu trocken

Wetterfakten August

Statistische Wetterwerte für August

  • Sehr häufig gibt es zwischen dem 4./7. August Regenphasen
  • Fallen die Regenphasen aus so ist bis zum 12. August mit Hochdruck zu rechnen
  • Zur Monatsmitte hin (12./14. August) oft kühlere Wetterphasen bis zum 23. August
  • Vom 25. bis 31. August sehr häufig Hochdruck (Spätsommer)

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns

Stadtwetter (beta)