Am heutigen Mittwoch scheint die Sonne von einem fast überall blauen Himmel den ganzen Tag herab. So steigen die Temperaturen über dem Westen und Südwesten auf +27/+32 Grad und können örtlich auch die +34 Grad erreichen, sonst sind meist +24/+28 Grad, örtlich bis +30 Grad zu erwarten.

Viel Sonnenschein und trockenes Wetter ist auch am Donnerstag und Freitag bei weiter ansteigenden Temperaturen zu erwarten. So steigen die Werte über dem Westen und Südwesten auf +28/+34 Grad, örtlich bis auf +36 Grad, während es über den östlichen Regionen mit +25/+30 Grad, örtlich bis +32 Grad es etwas "kühler" bleiben kann. Tropische Nächte, bei denen die Tiefstwerte nicht unter +20 Grad absinken, sind ab Donnerstag über dem Nordwesten und Westen und dort insbesondere über den Ballungsgebieten zu erwarten (s. Temperaturprognose).

Die Hitzebelastung verschärft sich am Samstag und Sonntag noch weiter. Neben den heißen Temperaturwerten werden zunehmend auch feuchte Luftmassen nach Deutschland geführt, was bei Temperaturen zwischen +27/+34 Grad - örtlich bis +36 Grad - die Schauer- und Gewitterneigung über dem Norden und entlang der Alpen ansteigen lassen kann.

Kräftigere Schauer und Gewitter sind ab Sonntagabend, bzw. in der Nacht auf Montag und auch tagsüber zu erwarten. Die Schauer ziehen von West nach Ost und erreichen ab den frühen Morgenstunden auch die östlichen Regionen - ein örtliches Unwetterpotential ist dabei nicht auszuschließen. Die Temperaturen erreichen am Montag Werte, welche mit +18/+23 Grad über dem Westen und +20/+25 Grad über dem Osten deutlich frischer als in den Tragen zuvor ausfallen können. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose September.

Anzeige