Mit Wind aus nordöstlichen Richtungen werden heute im Tagesverlauf teils dichte Wolkenfelder über Deutschland hinwegziehen, welche insgesamt geringfügigen Niederschlag mit sich führen können, welcher sich im Wesentlichen auf die Gebiete östlich einer Linie Bodensee - Dresden konzentriert. Bei Temperaturen zwischen +3/+8 Grad können die Niederschläge auch bis in tiefere Lagen als Schnee-, Schneeregen oder Graupelschauer niedergehen - im Nordwesten und Westen sind mit etwas mehr Sonnenschein bis +9/+13 Grad möglich. Am Dienstag ist es zunächst vielfach sonnig bevor im Tagesverlauf von Norden die Bewölkung erneut zunehmen kann. Es bleibt bei Temperaturen zwischen +6/+10 Grad, im Nordwesten bis +14 Grad tagsüber weitgehend trocken, erst zu den Abendstunden sind ein paar Regentropfen etwa nördlich der Mittelgebirge zu erwarten. Am Mittwoch überziehen die dichten Wolkenfelder auch die Gebiete südlich der Mittelgebirge, können sich im Tagesverlauf jedoch zunehmend auflockern, so dass die Sonne bei wechselnder Bewölkung des Öfteren zum Vorschein kommen kann. Die Niederschlagsneigung bleibt am Mittwoch bei Temperaturen - je nach Sonnenscheindauer - zwischen +7/+13 Grad gering ausgeprägt und konzentriert sich im Schwerpunkt auf den Südosten. Blickt man in der Niederschlagsprognose auf die simulierten Niederschlagssummen bis einschließlich Mittwochabend, so zeigt sich mit verbreitet 1-4 l/m² ein schwaches Niederschlagsbild, wobei am Rand der östlichen Mittelgebirge und im Stau der südöstlichen Alpen mit 7-13 l/m² auch mehr Niederschlag möglich sein kann. Am Donnerstag und Freitag kann der Wind von nördliche rasch auf südliche Richtungen drehen und im Verbund mit einem sich über Mitteleuropa positionierenden Hochdrucksysteme warme Luftmassen aus südlichen Richtungen nach Deutschland führen. Die Niederschlagstätigkeit nimmt weiter ab, bzw. lässt gänzlich nach und die Temperaturen können mit viel Sonnenschein verbreitet frühlingshafte Werte zwischen +14/+18 Grad, unter Umständen auch bis +20 Grad erreichen. Ob sich diese rasche Erwärmung über das kommende Wochenende halten kann, oder ob es nur ein kurzes Zwischenspiel des Frühlings ist klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Frühling 2015.

Anzeige