In den Berechnungen der Wettermodelle zeichnet sich im Zeitraum vor Ostern ein zunehmend einheitlicher Wettertrend ab. So geht das Hochdrucksystem über Skandinavien in den kommenden Stunden in einen Hochdruckkeil des Azorenhochs über, was bis zur Mitte kommender Woche zu einem leicht unbeständigen und langsam milder werdenden Wettercharakter führen kann.
Gleichzeitig aber bleibt das Hochdrucksystem westlich von Mitteleuropa positioniert, was frühlingshaft milde Wetterlagen zunächst einmal weniger wahrscheinlich macht als normale, bzw. leicht zu kalte. Wie aber stehen zum aktuellen Stand die Chancen auf eine jeweilige zu warme, normale oder zu kalte Wetterentwicklung zu Ostern 2018?

Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer bleiben für das Wetter Ostern 2018 ein Thema
Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer bleiben für das Wetter Ostern 2018 ein Thema

Anzeige

Zu kaltes Osterwetter 2018

In den Berechnungen der letzten Stunden zeigten sich in den Simulationen des amerikanischen Wettermodells immer wieder Strukturen, bei der sich das Hochdrucksystem über den Azoren nach Norden in Richtung Island und Grönland aufwölben und somit die atlantische Frontalzone blockieren, bzw. in ihrem Ostdrift abschwächen kann. Somit sind meridionale Großwetterlagen wahrscheinlicher, welche mit einem Trog Mitteleuropa relativ kühle Luftmassen zu Ostern nach Deutschland, Österreich und die Schweiz führen können.

Welche Temperaturen wären an Ostern zu erwarten? Simuliert werden für den Ostersonntag und Ostermontag am 1. und 2. April +4 bis +8 Grad und in den Nächten wäre mit Frost von -4 bis 0 Grad zu rechnen. Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer wären bei dieser Wetterlage bis in tiefere Lagen möglich.

Polarwirbelberechnung März

Berechnung Polarwirbel nach dem amerikanischen Wettermodell: Trogwetterlage zum Osterfest 2018 © www.meteociel.fr

Wetter Ostern 2018: Die warme Trogvorder- oder auch Rückseite

Jeder Trog hat auch eine warme Vorder- und auch Rückseite. Damit sich dieses Wetterszenario aber über Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Ostern einstellen kann, müsste das Azorenhoch nach Osten über die Mittelmeerregion und dem östlichen Europa weg kippen, was im Verbund mit den Tiefdrucksystemen auf dem Atlantik die warmen Luftmassen aus südlichen Richtungen nach Norden führt. Was wäre wenn? Dann wären an den Osterfeiertagen auch frühlingshaft milde Temperaturen von +13 bis +18 Grad möglich.

Polarwirbelberechnung März

Berechnung Polarwirbel nach Kontrolllauf: Milde und trockene Großwetterlage zu Ostern 2018 © www.meteociel.fr

Weder kaltes noch warmes Wetter über die Osterfeiertage

Eine Zwischenlösung liegt in einer weder noch Variante. So liegt über dem westlichen Russland das Kontinentalhoch und über dem Atlantik das Azorenhoch. Beide Hochdrucksysteme versäumen nun den Aufbau einer Hochdruckbrücke quer über Mitteleuropa und stattdessen können die Tiefdrucksysteme in die entstehende Lücke über Mitteleuropa vordringen. Meist in Form einer gemäßigt kühlen und wechselhaften Nordwestwetterlage. Die Tageswerte könnten sich bei solch einer Variante an Ostern im Bereich von +6 bis +12 Grad bewegen.

Polarwirbelberechnung März

Berechnung Polarwirbel nach Kontrolllauf: Weder kaltes noch warmes, dafür aber wechselhaftes Wetter an Ostern © www.meteociel.fr

Kontrollläufe bleiben über das Osterfest klar strukturiert

Eine frühlingshaft milde Wetterentwicklung bleibt zwar zum aktuellen Stand nicht auszuschließen, ist aber weniger wahrscheinlich als eine kühle Nordwestwetterlage, bzw. auch kalte Trogwetterlage an Ostern. Anders formuliert ist es wahrscheinlicher, die Ostereier bei Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer zu suchen, als man diese vor der Sonne schützen müsste. So liegt das Temperaturspektrum am 1. April (Ostersonntag) zwischen +0 bis +16 Grad bei einem Mittelwert von +5 bis +6 Grad. Nachtfrost bleibt auch Anfang April 2018 noch ein Thema.

Diagramm Temperaturen Ostern 2018 vom 17.03.2018

Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe Ostern 2018 von zu kalt, normal, zu warm.

Wetter Ostern: Zusammenfassung

  • Temperaturen passen sich im Verlauf kurz vor Ostern einem normalen Temperaturniveau an
  • Wettercharakter ist Aufgrund zur Nähe eines Hochdruckkeils als ruhig und leicht wechselhaft zu bewerten
  • Wetterdynamik an Ostern nimmt zu
  • Hochdrucksystem bleibt mit hoher Wahrscheinlichkeit westlich von Mitteleuropa positioniert
  • Trog- oder Nordwestwetterlagen sind zum aktuellen Stand an Ostern 2018 wahrscheinlicher als frühlingshaft milde Südwest- oder Südwetterlagen
  • Kontrollläufe stützen aktuell eine für die Jahreszeit zu kühle Temperaturentwicklung zum Osterfest
  • Niederschlagsneigung steigt vom 26. März bis zum 2. April an, was ein wechselhaftes und unbeständiges Osterwetter wahrscheinlicher macht

Die nächste Aktualisierung erfolgt am 18. März gegen 9:00 Uhr mit einer Wettervorhersage März 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen