Wetter September 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter September 2019 aktuelle Wetterprognose vom 19.09.2019 - Dem Spätsommer folgt ein Wetterwechsel

Die kühle Luft erwärmt sich zum Wochenende unter dem zunehmenden Hochdruckeinfluss und einer Winddrehung auf südliche Richtungen, bevor zum Start in die neue Woche der nächste Wetterwechsel bevorsteht.

Verbreitet sonniges und trockenes September-Wetter
Verbreitet sonniges und trockenes September-Wetter

Der Nordwesten zeigt sich heute häufiger stark bewölkt und der eine oder andere Regentropfen kann sich bemerkbar machen. Sonst wechseln sich Sonne und Wolken ab und es bleibt trocken. Über weite Teile vom Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern scheint die Sonne den ganzen Tag über. Der Wind kommt über dem Nordosten frisch aus nordwestlichen Richtungen und kann über den Küstenregionen stark böig bis stürmisch in Erscheinung treten. Die Temperaturen sind mit Werten von +12 bis +16 Grad und örtlich bis +19 Grad für die Jahreszeit leicht zu kühl.

Wolken über dem Norden, Sonne über dem Süden

Am 20. September (Fr.) ziehen über dem Norden weitere Wolkenfelder vorüber, doch sind nur ganz vereinzelt ein paar Regentropfen zu erwarten. Verbreitet bleibt es trocken. Etwa westlich der Linie von Bremen und dem Bayerischen Wald nimmt die Anzahl der Sonnenstunden zu und über den südlichen Landesteilen ist mit ganztägigen Sonnenschein zu rechnen. Der Wind schwächt sich ab und dreht aus östliche Richtungen. Die Temperaturen pendeln sich auf +14 bis +18 Grad ein und können mancherorts bis +20 Grad erreichen.

Hochdruckdominanz

Am 21. September (Sa.) dominiert ein Hoch das Wettergeschehen über Deutschland. Die Wolken lösen sich auf und häufiger scheint die Sonne von einem nahezu blauen Himmel und Niederschläge sind keine zu erwarten. Der Wind frischt auf und kommt aus südöstlichen Richtungen, was mit Tageswerten von +17 bis +23 Grad und örtlich bis +25 Grad spürbar wärmere Luftmassen nach Deutschland führt.

Von Westen ziehen Wolken auf

Die Bewölkung nimmt am 22. September (So.) von Westen her zu und dehnt sich bis zu den Nachmittagsstunden über die östlichen Landesteile aus. Niederschlag ist zunächst aber nur über den westlichen Landesteilen zu erwarten, die örtlich auch von Gewittern begleitet werden können. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen warme +19 bis +24 Grad und örtlich bis +27 Grad.

Schauer und Gewitter

In der Nacht auf den 23. September (Mo.) zieht eine Schauer- und Gewitterfront von West nach Ost über Deutschland hinweg und sorgt im Tagesverlauf über den östlichen und südlichen Landesteilen für weitere Schauer und Gewitter, welche regional auch unwetterartig ausfallen können. Der Wind frischt stark bis mäßig aus westlichen Richtungen kommend auf und die Temperaturen gehen mit +15 bis +20 Grad etwas zurück.

Unbeständiges September-Wetter

Weitere Niederschlagsfelder überqueren Deutschland am 24. September (Di.) von West nach Ost und können über mancherorts schauerartig verstärkt ausfallen und mit Gewittern einhergehen. Der Wind bleibt böig und dreht auf südwestliche Richtungen. Zumeist dominiert starke Bewölkung das Himmelsbild, doch hin und wieder tut sich eine sonnige Lücke auf. Die Temperaturen erreichen +12 bis +17 Grad und können unter bestimmten Voraussetzungen über dem Norden und Nordwesten auf bis +20 Grad ansteigen.

Auf den Punkt gebracht

Die Sonnenscheindauer nimmt zu und die Temperaturen steigen bis zum Wochenende in einen spätsommerlich warmen Bereich an, bevor zum Start in die neue Woche eine Tiefdruckfront für einen Wetterwechsel und eine ansteigende Niederschlagswahrscheinlichkeit sorgt.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Oktober.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken

Wetterfakten September

Statistische Wetterwerte für September

  • Anfang September häufig wechselhaftes, teils auch kühles Wetter
  • Vom 3. bis zum 10. September mit 74% Wahrscheinlichkeit schönes Spätsommerwetter
  • Erste Nachtfröste ab Mitte September möglich
  • Altweibersommer häufig vom 22. bis 29. September (Wahrscheinlichkeit 86 Prozent)
  • Sehr häufig hoher Luftdruck Mitte September
  • Tageslänge liegt zum Septemberbeginn bei 13 Stunden und 49 Minuten und Ende September 11 Stunden und 42 Minuten
  • Tag und Nachtgleiche ist am 22. September

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns