Atuell erhalten wir viele Anfragen, wie sich das Wetter im März 2018 weiterentwickeln wird. Kommt bald der Frühling, oder setzt sich ein sog. März-Winter durch? Zum aktuellen Stand: beides ist möglich. Aber der Reihe nach.

Februar wohl zu kalt, Winter zu warm - Auswirkungen auf das März-Wetter?

Der Dezember war im Vergleich zum langjährigen Mittelwert um +1,8 Grad und der Januar um ganze +4,2 Grad zu warm. Der letzte Wintermonat Februar hat aber tatsächlich eine erhöhte Wahrscheinlichkeit normal bis zu kalt auszufallen. Mit entscheidend hierüber kann das Phänomen des sog. Major-Warming sein, welches im ausgeprägten Zustand häufiger über Skandinavien Hochdrucksysteme zur Folge hat. So kann mit einer Ost-West Strömung das normale Zirkulationsmuster gestört werden. Mehr zum Thema Major-Warming und die aktuellen Entwicklungen und Auswirkungen.

Wetter im März: Zwischen Winter und Frühling
Wetter im März: Zwischen Winter und Frühling

Skandinavienhoch im März?

Sollte es also tatsächlich zu einer Ausbildung eines Hochdrucksystems im letzten Februar-Drittel über Skandinavien kommen, so stehen für das Wetter im März 2018 drei Entwicklungen der Großwetterlage zur Auswahl, welche von der Hochdruckachse bestimmt werden.

März-Winter

Ein März-Winter ist gar nicht einmal so untypisch, schon gar nicht, wenn der Hochwinter gut ausgeprägt war und sich auch im Februar lange Zeit hat behaupten können. Nun war das in dieser Wintersaison nicht der Fall, warum also ein März-Winter? Auch hier kommt das Major-Warming wieder ins Spiel. In seiner ausgeprägten Form könnte es dazu führen, dass es frühzeitig zu einem Final-Warming kommt. Dabei bricht der Polarwirbel zusammen, ohne dass er sich wieder erholen kann. Meist passiert das im Zeitraum von März bis Mai. Je früher das geschieht, desto wahrscheinlicher sind kräftige Kaltluftausbrüche aus nördlichen, bzw. östlichen Richtungen.

Normales Wetter im März

Diese Option zeigt sich in der Statistik häufiger, wenn der Februar zu kalt ausfiel. So fällt die erste März-Hälfte noch häufiger kühl aus, bevor es zur zweiten März-Hälfte hin wärmer, teils auch schon frühlingshaft mild werden kann. Einen normalen Temperaturverlauf im März berechnet im Übrigen das Langfristmodell zum aktuellen Stand. So liegt die Abweichung mit -0,5 bis +0,5 Grad im normalen Bereich mit dem Trend von +1 Grad auch leicht zu mild auszufallen. Im Niederschlagsverhalten berechnet das Langfristmodell einen deutlich zu trocken März 2018.

Frühlingshaft mildes Märzwetter

War der Winter zu warm, so zeigten sich häufiger auch die nachfolgenden Monate noch zu warm, bevor es im April und Mai kühler und auch unbeständiger werden kann. Aktuell deutet aber nicht viel auf einen raschen Frühlingsausbruch im März hin.

Soweit das kurze Update zur Wettervorhersage März - Ab Mitte Februar präsentieren wir an dieser Stelle regelmäßige Wettertrends, Wetterprognosen und Wettervorhersagen für das Wetter März 2018. Das nächste Update der Wetterprognose März erfolgt am 14. Februar gegen 17:00 Uhr.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen