Heute bleibt es nach teils zäher Nebelauflösung weitgehen trocken und in Richtung Westen und Südwesten kann die Sonne auch für längere Zeit zum Vorschein kommen, während sich der Nebel, bzw. Hochnebel über dem Nordosten nur zögerlich, teils auch gar nicht auslösen kann und dort auch geringfügiger Niederschlag in From von Sprüh-, oder Nieselregen nicht auszuschließen ist. Die Temperaturen steigen mit einem Wind aus nordöstlichen Richtungen auf +4/+8 Grad und können mit entsprechender Sonnenscheindauer über dem Westen auch +8/+12 Grad erreichen.

Am Freitag ändert sich nur wenig. Löst sich der Nebel auf, kommt häufig die Sonne zum Vorschein, was über den westlichen Landesteilen wahrscheinlicher ist als über den östlichen Regionen, örtlich ist auch geringfügiger Niederschlag möglich. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - über dem Osten auf +1/+6 Grad und über dem Westen auf +4/+8 Grad, örtlich auch bis +10 Grad.

Am Samstag hält sich voraussichtlich der zähe Nebel, bzw. Hochnebel über den östlichen Regionen auch tagsüber, so dass etwa südlich einer Linie Berlin - Bodensee mit geringfügigem Niederschlag in Form von Sprüh-, oder Nieselregen zu rechnen ist, sonst bleibt es überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen verbreitet auf +3/+8 Grad und können über dem Westen mit etwas Sonnenschein erneut die +10 Grad Marke erreichen.

Am Sonntag kann über dem Nordwesten häufiger die Sonne zum Vorschein kommen, während die Bewölkung in Richtung Südosten sich verdichtet und dort geringfügiger Niederschlag zu erwarten ist. Der Wind kommt weiterhin aus nordöstlichen Richtungen und führt kühlere Luftmassen nach Deutschland, so dass über dem Nordwesten die Tageswerte auf +5/+10 Grad und über dem Südosten auf +0/+6 Grad ansteigen können.

Zum Start in die neue Woche dreht der Wind zunächst auf östliche, zum Dienstag auch auf südöstliche Richtungen und sorgt somit für eine zunehmende Sonnenscheindauer. So hält sich am Montag zunächst noch der zähe Nebel, bzw. die hochnebelartige Bewölkung mit geringfügigen Niederschlag, bevor zum Dienstag vermehrt die Sonne zum Vorschein kommen kann. Die Temperaturen steigen von Montag mit +3/+8 Grad zum Dienstag auf +6/+10 Grad, örtlich auf bis +12/+14 Grad an. In den kommenden Nächten ist generell mit leichten bis mäßigen Nachtfrost zu rechnen. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Frühlingswetter und gegen 17:00 Uhr in einem weiteren Wettertrend zu Ostern 2016.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen