Die letzten Tage im Mai zeigen sich wechselhaft und zeitweilig leicht "unterkühlt", erst zum Wochenende kündigt sich nach den gängigsten Varianten der Wettermodelle ein "Temperatursprung" in Richtung sommerliche Verhältnisse an. Der Grund hierfür ist ein Tiefdrucksystem, welches sich zwischen Island, England und Skandinavien positionieren kann und auf seiner Vorderseite sehr warme Luftmassen nach Deutschland führt. Passend zum Start in den meteorologischen Sommer am 1. Juni gibt es - zum heutigen Stand - eine höhere Wahrscheinlichkeit für sommerliche Temperaturwerte, wenngleich die Wettermodelle noch unterschiedliche Ansätze simulieren. Geht es nach dem amerikanischen Wettermodell, so schiebt die atlantische Tiefdruckrinne ein Tiefdrucksystem nach dem anderen nach, so dass die atlantische Frontalzone in den ersten Juni-Tagen auch Deutschland erreichen kann. In Folge daraus können auf der Vorderseite des Tiefdrucksystems - am 1. Juni - noch sehr warme Luftmassen nach Deutschland geführt werden und nachfolgend kann es in der "Überquerungsphase" zu teils kräftigen Niederschlägen können, wobei Unwetterpotential nicht auszuschließen ist. Geht es nach dem europäischen Wettermodell, so ist die Zugbahn der Tiefdruckrinne eine ähnliche, jedoch verläuft diese in abgeschwächter Form über Deutschland. In Folge daraus können die Temperaturen nicht so kräftig ansteigen, was gleichzeitig aber auch eine geringere Unwetterwahrscheinlichkeit nach sich zieht. Aber auch nach dem europäischen Wettermodell zeigt sich in den ersten Juni-Tagen eine erhöhte Niederschlagswahrscheinlichkeit. Geht es nach den Kontrollläufen, so zeigt sich auch hier noch eine durchwachsene und unbeständige Wetterstruktur, wenngleich das Temperaturniveau eine ansteigende Tendenz aufweist. So liegt das exemplarische Temperaturspektrum am 2. Juni zwischen +10/+26 Grad bei einem Mittelwert von +19/+21 Grad im Süden, Westen und Osten und +17 Grad im Norden. Ob dieser Trend für typisch stabiles Sommerwetter im ersten Juni-Drittel ausreichend sein kann, klären wir gegen 17:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter im Sommer.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!