Ein Hochdruckgebiet nähert sich Deutschland und sorgt für einen sommerlichen Wettercharakter. Bis es aber soweit ist, sind über dem Süden unwetterartige Niederschlagsereignisse zu erwarten.

Der August wird im Verlauf der Woche sommerlich
Der August wird im Verlauf der Woche sommerlich

Der Himmel zeigt sich heute meist stark bewölkt. Lediglich über dem Nordwesten kommt zum Nachmittag die Sonne zum Vorschein. Hält sich die Niederschlagsneigung über dem Norden noch in Grenzen und beschränkt sich auf einzelne Schauer, so ist über den Regionen südlich der Linie von Stuttgart und Dresden mit länger andauernden und ergiebigen Niederschlägen zu rechnen - örtlich mit einem erhöhten Unwetterpotential (Gewitterradar). Die Temperaturen erreichen verbreitet +19 bis +24 Grad und können über dem Süden mit dem Dauerregen mit +14 bis +18 Grad kühler ausfallen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Anzeige

Zunehmende Sonnenscheindauer

Das Tiefdruckgebiet zieht am 21. August (Mi.) nach Osten ab und nachfolgend lässt die Niederschlagsneigung nach und die sonnigen Anteile nehmen zu. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen steigen auf +18 bis +23 Grad an und können über dem Südwesten, sowie entlang des Rheingrabens bis +26 Grad erreichen.

Dem Sommer nicht fern

Ein Hochdruckgebiet dehnt sich am 22. August (Do.) über Deutschland aus. Verbreitet ist mit Sonnenschein zu rechnen. Über Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern können immer wieder Wolkenfelder vorüberziehen und den Sonnenschein zeitweilig eintrüben, es bleibt aber trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +20 bis +25 Grad ein und können über manchen Regionen bis auf +27 Grad ansteigen.

Anzeige

Ein Sommertag

Das Hochdruckgebiet festigt am 23. August (Fr.) seine Position über Deutschland. Verbreitet ist mit Sonnenschein von einem wolkenlosen Himmel zu rechnen. Über dem Norden und entlang der Alpen können hin und wieder Wolkenfelder vorüberziehen. Niederschläge aber sind keine zu erwarten. Der Wind kommt aus östlichen Richtungen und kann über dem Süden zeitweilig böig auffrischen. Die Temperaturen erreichen mit +24 bis +28 Grad sommerlich warme Werte und unter bestimmten Voraussetzungen sind bis +30 Grad möglich.

Sommerwetter

Das Hochdruckgebiet dominiert das Wettergeschehen am 24. und 25. August (Sa. & So.). Zeitweilig können ein paar Wolkenfelder vorüberziehen, es bleibt aber trocken. Lediglich entlang der Alpen ist am Sonntag der eine oder andere gewittrige Schauer nicht auszuschließen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen mit +25 bis +30 Grad und örtlich bis +32 Grad sommerliche bis hochsommerlich warme Werte.

Auf den Punkt gebracht

Der Süden zeigt sich heute noch regnerisch, doch setzt sich im weiteren Verlauf der Woche hoher Luftdruck durch und sorgt zum Wochenende für einen sommerlich warmen und verbreitet trockenen Wettercharakter.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickeln kann, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter September 2019.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen