Wetter April 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter April 2020 aktuelle Wettervorhersage vom 10.04.2020 - Markanter Temperaturrückgang ab Ostermontag

Der Frühsommer dreht zum Ostersonntag nochmals auf, erleidet aber zum Ostermontag einen kräftigen Dämpfer. Auch wird Nachtfrost wieder zum Thema.

Am Ostermontag erfolgt ein markanter Rückgang der Temperaturen
Am Ostermontag erfolgt ein markanter Rückgang der Temperaturen

Wolken trüben den Sonnenschein heute etwa nördlich der Linie von Münster und Berlin ein. Anders die Situation weiter südlich, wo die Sonne von einem zunächst noch von einem blauen Himmel scheint, bevor dort zum Nachmittag Quellwolken aufziehen und ganz vereinzelt für ein paar Schauer sorgen können. Allgemein ist aber am Karfreitag mit einem trockenen Wettercharakter zu rechnen. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und führt mit +10 bis +15 Grad etwa nördlich der Linie von Münster und Dresden kühlere Luftmassen nach Deutschland. Weiter nach Süden erreichen die Werte warme +17 bis +23 Grad.

 

Anzeige

Wolken über dem Norden, Sonne über dem Süden

Am Karsamstag (11. April) ändert sich wenig. Wolken dominieren das Himmelsbild nördlich der Linie von Nordrhein-Westfalen und dem nördlichen Bayern, während weiter nach Süden verbreitet die Sonne scheint. Zwar ist der eine oder andere Schauer nicht auszuschließen, doch verbreitet bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen über dem Westen und Süden +17 bis +23 Grad und über dem Norden und Osten +14 bis +18 Grad.

Der April wird unbeständiger

Mit viel Sonnenschein ist zunächst am Ostersonntag (12. April) zu rechnen. Ab den Nachmittagsstunden verdichtet sich von Südwesten die Bewölkung und nachfolgend sind westlich der Linie von Köln und München örtliche Schauer und Gewitter möglich. Bei schwachen Windbewegungen aus unterschiedlichen Richtungen erreichen die Werte +19 bis +24 Grad und örtlich bis +26 Grad.

Anzeige

Temperatursturz am Ostermontag

Der Wind dreht am Ostermontag (13. April) auf nördliche Richtungen und frischt stark böig auf. Über den Küstenregionen sind stürmische Windböen möglich. Der Wind führt mit +8 bis +15 Grad spürbar kühlere Luftmassen nach Deutschland, die bis zum Abend eine Linie nördlich vom Saarland und Dresden erreichen. Weiter südlich bleibt es auch am Ostermontag mit +15 bis +20 Grad und örtlich bis +23 Grad frühlingshaft mild. Mit dem Luftmassenaustausch kommt es zu Niederschlägen, die am Vormittag noch über dem Norden, zum Nachmittag über den Mittelgebirgen und zum Abend das südliche Baden-Württemberg und Bayern erreichen. Mitunter können die Niederschläge schauerartig verstärkt und örtlich mit Gewittern einhergehen.

Sonniges und gemäßigt kühles April-Wetter

Die kalten Luftmassen geraten am 14. und 15. April (Di. und Mi.) unter den Einflussbereich eines Hochdrucksystems. Die Wolken- und Niederschlagsfelder lösen sich auf und verbreitet scheint die Sonne auf Deutschland herab. Der Wind bleibt böig strukturiert und dreht bis zur Wochenmitte auf östliche Richtungen. Die Temperaturen steigen von Dienstag mit +7 bis +12 Grad bis zum Mittwoch auf +12 bis +17 Grad an. In den Nächten ist örtlich mit leichtem Frost zu rechnen.

Auf den Punkt gebracht: Ab Ostermontag endet der frühsommerliche Temperaturcharakter

Das April-Wetter in der Kurzübersicht
Tag Temperaturen Niederschlag Wolken Wind
10. April
(Fr.)
+12 bis
+23 Grad
Verbreitet trocken Wechselnd bis heiter Schwach
11. April
(Sa.)
+15 bis
+23 Grad
Vereinzelte Schauer Wechselnd Schwach
12. April
(So.)
+17 bis
+23 Grad
Schauer und Gewitter Wechselnd Schwach
13. April
(Mo.)
+8 bis
+23 Grad
Schauer und Gewitter Stark bis wechselnd Stark bis mäßig
14. April
(Di.)
+7 bis
+13 Grad
Trocken Heiter bis wolkig Schwach bis böig
15. April
(Mi.)
+12 bis
+17 Grad
Trocken Heiter bis wolkig Schwach bis böig

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer 2020.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +11,37 +2,4 +1,56 510 l/m² - zu trocken

Wetterfakten April

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns