Wetter April 2019 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wetter April 2019 aktuelle Wettervorhersage vom 12.04.2019 - Zunächst windig und kalt, bevor es in der Karwoche wärmer werden kann

  • M. Hoffmann

Starke Bewölkung, Graupelschauer und ein böiger Nordostwind lassen den Wettercharakter alles andere als frühlingshaft erscheinen. Doch das ändert sich im Verlauf der Karwoche.

Windiges und kühles Aprilwetter mit Graupelschauer bis auf tiefere Lagen herab
Windiges und kühles Aprilwetter mit Graupelschauer bis auf tiefere Lagen herab

Starke Bewölkung zieht heute über Deutschland hinweg und sorgt nördlich der Linie von Köln und Berlin für zeitweilige - meist leichte - Niederschläge. Der Wind kommt unangenehm aus nordöstlichen Richtungen und lässt die Tageswerte kaum über die +5 Grad Marke ansteigen, was die Schauer bis auf tiefere Lagen herab als Graupelschauer niedergehen lassen kann. Weiter nach Süden lässt die Schaueraktivität nach und über Bayern sind zum Nachmittag auch sonnige Abschnitte möglich. Mit +6 bis +11 Grad wird es dort auch etwas milder.

Vom Frühling weit entfernt

Starke Bewölkung dominiert am 13. April das Wetter über Deutschland. Zwischendurch ist immer wieder mit Schauern zu rechnen, welche bei Tageswerten von +4 bis +8 Grad erneut als Graupelschauer niedergehen können. Zum Nachmittag sind über dem Osten ein paar sonnige Momente möglich. Der Wind kommt über dem Norden unangenehm kräftig aus nordöstlichen Richtungen und schwächt sich nach Süden auf nördliche Richtungen drehend ab.

Durchwachsenes Aprilwetter

Die Sonne zeigt sich am 14. April so gut wie gar nicht. Gelegentlich ist mit Schauern zu rechnen. Bei Tageswerten von +7 bis +11 Grad können die Schauer örtlich noch als Graupelschauer niedergehen. Der nordöstliche Wind lebt wieder auf und dreht zum Nachmittag auf östliche Richtungen, was die Temperaturen über dem äußersten Osten auf bis +13 Grad ansteigen lassen können.

Viel Sonnenschein

Der stramme und böige Ostwind sorgt am 15. April für eine rasche Auflösung der Wolken und verbreitet scheint die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Lediglich über dem südlichen Bayern und Baden-Württemberg können sich für längere Zeit Hochnebel-, bzw. hohe Wolkenfelder halten. Niederschläge sind so gut wie keine zu erwarten. Mit Temperaturen von +10 bis +15 Grad und örtlich bis +17 Grad wird es spürbar milder.

Anzeige

Frühlingshaft

Der Wind bläst auch am 16. April noch unangenehm aus östlichen Richtungen. Mit viel Sonnenschein erreichen die Temperaturen +12 bis +17 Grad und sind somit als frühlingshaft mild zu bewerten. Doch mit dem Ostwind wird sich das kühler anfühlen. Niederschläge sind am Dienstag nicht zu erwarten.

Wolken bringen etwas Regen

Der Wind schwächt sich am 17. April über dem Süden spürbar ab und dreht auf südliche Richtungen, was die Temperaturen dort auf +14 bis +18 Grad ansteigen lassen kann. Weiter nach Norden bleibt der unangenehm böige Ostwind zunächst noch erhalten, doch mit viel Sonnenschein werden auch dort milde +12 bis +16 Grad erreicht werden können. Im Tagesverlauf verdichtet sich von Südwesten die Bewölkung und nachfolgend setzt Niederschlag ein. Bis zu den Nachmittagsstunden dehnt sich der Regen bis zu einer Linie westlich von Bremen und Stuttgart aus und zieht sich am Abend über den Westen und Süden zurück.

Zusammenfassung:

Graupelschauer, ein böiger Nordostwind und starke Bewölkung lassen den Wettercharakter bis einschließlich Sonntag herbstlich erscheinen. Zum Start in die Karwoche lockern die Wolkenfelder auf und häufiger kommt die Sonne zum Vorschein, was die Temperaturen in den frühlingshaft milden Bereich ansteigen lassen kann. Doch der böige Wind aus östlichen Richtungen wirkt unangenehm.

Wie sich das Osterwetter wird entwickeln können, erläutern wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Ostern 2019.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +8,81 +2,45 +1,71 367 l/m² - zu trocken

Wetterfakten April

Statistische Wetterwerte für April

  • Anfang April oftmals Hochdruckeinfluss
  • Sehr häufig typisches Aprilwetter zwischen dem 6./13. April
  • Verhaltene Hochdruckphasen zwischen 14./21. April
  • Anschließend wechselhaftes Wetter
  • Erst zum 26. April zaghafte Wetterbesserung

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns