Wetter Sommer 2013 - Wettervorhersage und Wetterprognose

Wetter im Sommer 2013 - Wetterprognose vom 22. August

  • M. Hoffmann
Die letzten August-Tage gestalten sich mit zunehmender Wahrscheinlichkeit wechselhaft und besonders im Zeitraum zwischen dem 24./27. August ist auch mit vermehrten Niederschlägen zu rechnen. Die Grundkonstellation der Wettersysteme ist dabei nahezu sicher - zwischen einem Skandinavien- und einem Azorenhoch kann sich zum 24./25. August Tiefdruck zwischen England über Frankreich bis über das Mittelmeer hin durchsetzen, was im übrigen die klassische Vb-Tief Zugbahn ist (Mittelmeertief). Hat das Tief sein Ziel über dem Mittelmeer/Alpen erreicht, wird der "Sack" dahinter zugemacht, anders ausgedrückt bildet sich zwischen dem Azoren- und dem Skandinavienhoch eine Hochdruckbrücke über England aus und entzieht damit dem Tief über dem Mittelmeer die "Energie", was es aber in den letzten August-Tagen im Süden dazu verleiten wird mit stärkerer Bewölkung und etwas Niederschlag präsent zu sein, während im Norden die Schönwettertendenz wieder zunehmen wird. Darüber hinaus zeigt sich die Zirkulation zunehmend herbstlich - mehr dazu gegen 15:00 Uhr in einem neuen Wettertrend zum Wetter im September.

Anzeige

 

Das Wetter-Jahr 2019 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2019 +0,6 +1,1 +0,2 80 l/m² - zu nass
Februar 2019 +3,9 +3,5 +2,9 30 l/m² - zu trocken
März 2019 +6,6 +3,1 +2,3 75 l/m² - zu nass
April 2019 +9,6 +2,2 +1,3 30 l/m² - zu trocken
Mai 2019 +10,9 -1,2 -2,1 80 l/m² - zu nass
Juni 2019 +19,8 +4,4 +4,0 55 l/m² - zu trocken
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2018 +5,3 +1,3 +0,9 20 l/m² - zu trocken
Dezember 2018 +3,8 +3,0 +2,6 105 l/m² - zu nass
Gesamtjahr 2019 +11,44 +2,03 +1,3 615 l/m²

Wetterfakten Sommer

Statistische Wetterwerte für den Sommer

Das typisch deutsche Sommerwetter ist häufig wechselhaft und dennoch gibt es markante Wetter­singularitäten, welche im Sommer häufiger auftreten.

  • Anfang Juni gibt es zumeist schönes und sommerlich warmes Hochdruckwetter, bevor zum 10. bis 20. Juni häufig die sog. Schafskälte nachfolgt
  • Oftmals entscheidend für das Sommerwetter ist die Großwetterlage zwischen dem 21. Juni und 11. Juli, welche nach der Siebenschläferregel benannt ist
  • Vom 10. bis 15. Juli gibt es häufiger sommerliche Schönwetter- und vom 16.-20 Juli Schlechtwetter­perioden zu beobachten
  • Ab dem 23. Juli folgen die heißen Hundstage (Hochsommer)
  • Zwischen dem 4. und 8. August gibt es häufig wechselhaftes Wetter
  • Um den 13. August endet häufig die Hochsommer Wetterlage (wechselhaft) und geht zum 23. August in die Spätsommerphase (erneut Hochdruck) über

Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Kontakt zu uns

Wir freuen uns über jede Rückmeldung und
Anregung zu unseren Wetterprognosen.
Sie sind satrk an der Meteorologie interessiert
und möchten gerne mitarbeiten?
Lassen Sie es uns wissen!
Kontakt zu uns