Wetter Weihnachten 2014 - Gibt es weiße Weihnachten?

Wetter Weihnachten 2014 - Witterungstrend vom 5. Dezember

  • M. Hoffmann
Diverse "Boulevard Medien" berichten aktuell schon über weiße Weihnachten und deren Eintreffwahrscheinlichkeit. In dieser Detailtiefe lässt sich das zum heutigen Stand noch nicht vorhersagen, vor allem auch deshalb, wie die meisten Wettermodelle in ihren Simulationen den Zeitraum um Weihnachten noch gar nicht im Programm haben - da braucht man sich nicht wundern, dass neben solchen Prognosen häufig das Horoskop auftaucht. Was aber bereits heute möglich ist eine Erkennung des groben Zirkulationstrends im zweiten Dezember-Drittel, was somit in den Prognosezeitraum zur Vorweihnachtszeit fällt. Dominierend zeigt sich im zweiten Dezember-Drittel nach den Simulationen des amerikanischen Wettermodells eine West-Ost Ausrichtung des Zirkulationsmusters mit einem Hochdrucksystem zwischen Neufundland Azoren und dem westlichen Europa. Im Norden zeigt sich ein zentralisierender und auch steuernder Tiefdruckwirbel, so dass die Folge daraus mit höherer Wahrscheinlichkeit typisches und abwechslungsreiches Westwindwetter sein kann. Mit einem nachhaltigen Winter hat das zunächst noch wenig zu tun, da die Luftmassen zumeist maritimen Ursprungs sind, sich jedoch mit Werten zwischen +2/+7 Grad zumeist im nasskalten Bereich befinden können. Optionen für Windereignisse in Form von Schnellläufern sind bei solch einem Zirkulationsmuster durchaus möglich. In einer weiteren Variante wird das zyklonale Nordwestmuster (NWZ) gestützt, wobei auch hier winterliche Varianten allenfalls in höheren Lagen vorzufinden sind. In einer dritten Variante zeigt sich im Zeitraum zwischen dem 19./21. eine spannende Möglichkeit, bei der sich über der Baffin Bay/Labrador See/Hudson Bay ein schwachgradientiges Tiefdrucksystem bilden kann, welches gleichzeitig hohen Luftdruck zwischen Grönland und Neufundland zulässt. Somit wird der Zustrom kühler Luftmassen in Richtung Neufundland unterbunden und der "Wetterküche" fehlen dort die "Zutaten" für eine weiter andauernde aktiv-dynamische Westwetterlage, oder gar Südwestwetterlage. In Folge daraus befindet sich das steuernde Zentraltief zunächst westlich von Grönland, später dann über Skandinavien (Westwind) und - da aber der "Nachschub" fehlt und das Hoch eine blockierende Situation aufbauen kann, ist eine Nordlage oder auch Troglage zum 20. Dezember nicht gänzlich auszuschließen - häufiger jedoch eine Nordwestlage. Welche der Varianten ist - zum heutigen Stand - am wahrscheinlichsten? Die Kontrollläufe simulieren eine rege Tiefdruck- und somit auch Niederschlagsaktivität im zweiten Dezember-Drittel. Das Temperaturmittel liegt gegenüber dem langjährigen Mittelwerten (1961-1990) im leicht negativen bis neutralen Bereich - somit entspricht das Wetter im zweiten Dezember-Drittel durchaus der Jahreszeit. Das Temperaturspektrum erstreckt sich am 12. Dezember zwischen -1/+10 Grad (Mittelwert: +4 Grad im Westen und Norden und +1/+2 Grad im Süden und Osten) und am 19. Dezember zwischen -6/+9 Grad (Mittelwert: +4/+5 Grad). Wie sind die Verhältnisse von zu kalt/normal/zu warm? Zum Stichtag 20. Dezember: 5/55/40.

Anzeige

 

 

Wetter Weihnachten 2014 - weiße Weihnachten 2014?

  • M. Hoffmann
Statistisch gesehen gibt es nur alle 8 Jahre einmal weiße Weihnachten - das entspricht einer Wahrscheinlichkeit von 12,5%. Letztes Jahr hat es mit teils frühlingshaften Temperaturen nicht geklappt, aber 2010 - viele können sich sicherlich noch daran erinnern, lagen verbreitet bis zu 30 cm Schnee an Weihnachten. Und an Weihnachten 2014? Für einen Wettertrend, bzw. einer Wetterprognose ist es derzeitig noch zu früh. Ab Ende November beginnen wir an dieser Stelle mit regelmäßigen Wettervorhersagen für das Wetter an Weihnachten 2014.

Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2019 +18,9 +2,0 +0,9 55 l/m² - zu trocken
August 2019 +19,09 +2,53 +1,53 65 l/m² - zu trocken
September 2019 +14,1 +0,8 +0,6 65 l/m² - zu nass
Oktober 2019 +10,9 +1,9 +1,7 80 l/m² - zu nass
November 2019 +5,2 +1,2 +0,8 60 l/m² - zu trocken
Dezember 2019 +3,7 +2,9 +2,5 60 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +8,81 +2,45 +1,71 367 l/m² - zu trocken


Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns