Viele Schauer und Gewitter sorgen im Zeitraum vor Pfingsten für reichlich Niederschlag. Passend zum Pfingstfest berechnen die Prognosemodelle einen neuerlichen Aufbau eines Skandinavienhochs.

Die kommenden Tage werden bis Pfingsten spürbar unbeständiger und verbreitet ist mit Schauern und Gewittern zu rechnen, deren Schwerpunkt über den Gebieten südlich der Linie von Köln und Dresden liegen kann. Im Verlauf der kommenden Mai Woche wird es langsam kühler, so dass sich die Temperaturen über Deutschland auf +17 bis +23 Grad einpendeln können. Das Wetter im Mai ist bisweilen deutlich zu warm und so liegt die Abweichung gegenüber dem langjährigen Mittelwert aktuell bei +1,9 Grad im deutlich zu warmen Bereich. Ändert sich das über Pfingsten, oder setzt sich der Sommer durch?

Anzeige

Kühler vor den Pfingstfeiertagen

Sowohl das europäische, als auch das amerikanische Prognosemodell berechnen den Zeitraum vom 17. und 18. Mai mit +14 bis +18 Grad und örtlich bis +22 Grad als die kältesten Tage der kommenden Woche. Der Grund für den unbeständigen und auch kühler werdenden Wettercharakter ist ein Tiefdrucksystem, welches das Hochdrucksystem über Skandinavien abschwächt. In diesem Prozess gelingt es dem Tiefdruckgebiet sich weiter nach Osten in Richtung Deutschland, Polen und Ungarn zu verlagern. Deutschland, die Schweiz und Österreich können vor Pfingsten in ein gradientenschwaches, aber überwiegend tiefdruckdominiertes Wetterumfeld gelangen.

Zu Pfingsten wieder Hochdruckwetter?
Zu Pfingsten wieder Hochdruckwetter?

Unbeständig und mäßig warmes Pfingstwetter

Eine sommerlich warme Wetterentwicklung über das Pfingstfest hinaus berechnet heute das amerikanische Prognosemodell. Das Tiefdrucksystem wird von einer Hochdruckbrücke von den Azoren bis nach Skandinavien eingekapselt und so fehlt dem Tiefdruckgebiet der Nachschub. In Folge dessen löst es sich im Zeitraum vom 16. bis 20. Mai (Pfingstsonntag) langsam auf. Das Hochdrucksystem aber kann sich nicht schnell genug durchsetzen und so verbleibt Deutschland, die Schweiz und auch Österreich über die Pfingstfeiertage in einem gradientenschwachen Wetterumfeld. In Folge daraus sind am Pfingstsonntag und Pfingstmontag bei Jahreszeit typischen Temperaturen von +17 bis +23 Grad immer wieder Schauer und örtliche Gewitter zu erwarten.

Polarwirbelberechnung Pfingsten

Nach dem amerikanischen Vorhersagemodell: Schwache Hochdruckzone zu Pfingsten über Deutschland - ansteigenden Temperaturen, unbeständiges Pfingstwetter © www.meteociel.fr

Wettertrend zeigt zu Pfingsten ein neuerliches Hochdrucksystem über Skandinavien

Nicht nur das amerikanische Wettermodell, sondern auch das europäische Prognosemodell berechnet zu Pfingsten - und auch im Zeitraum darüber hinaus - den neuerlichen Aufbau eines Hochdrucksystems über Skandinavien, dessen Einfluss aber nur bedingt bis Deutschland reichen wird. Profitieren wird mit trockenem Wetter und vermehrten Sonnenschein wohl der Norden von Deutschland, während sich am südlichen Gradienten des Hochdrucksystems Tiefdruckgebiete durchsetzen und etwa südlich der Mittelgebirge immer wieder für Schauer und Gewitter sorgen können.

Polarwirbelberechnung Pfingsten

Europäischen Prognosemodell: Skandinavienhoch zu Pfingsten © www.meteociel.fr

Wetter Pfingsten 2018: Unbeständig und verhältnismäßig warm

Die Wetterprognose von einem leicht unbeständigen Pfingstwetter bei Jahreszeit typischen Temperaturen steht seit Anfang an in den Kontrollläufen fest und wird auch heute wieder so berechnet. So liegt das Temperaturspektrum am Pfingstsonntag zwischen +13 bis +25 Grad bei einem Mittelwert von +18 bis +20 Grad.
Die Niederschlagsneigung ist vor Pfingsten als hoch zu bewerten, lässt aber über die Feiertage nach.

Wie entwickelt sich das Wetter nach dem Pfingstfest?

Der Wettertrend zum Aufbau eines Hochdrucksystem über Skandinavien zeigt sich zwar in beiden Prognosemodellen, wird aber von den Kontrollläufen (noch) nicht gestützt. Stattdessen wird im Zeitraum vom 22. bis 28. Mai eine leicht erhöhte Niederschlagsneigung berechnet und der Mittelwert des Temperaturspektrums pendelt sich auf Jahreszeit typische +20 bis +21 Grad ein.

Diagramm Temperaturen Pfingsten 2018 vom 12.05.2018

Die Wahrscheinlichkeiten der Kontrollläufe Pfingsten 2018 von zu kalt, normal, zu warm.

Zusammenfassung:

Die Großwetterlage stellt sich in den kommenden Tagen um und wird vermehrt von tiefem Luftdruck beeinflusst werden können, was die Neigung zu Schauern und Gewittern erhöht. Gleichzeitig sinken die Temperaturen auf ein Jahreszeit typisches Niveau ab. Geht es nach den Wettermodellen, so ist im Zeitraum um und nach Pfingsten der neuerliche Aufbau eines Hochdrucksystems über Skandinavien möglich, doch die Kontrollläufe ziehen da noch nicht mit. So bleibt es beim Wettertrend der letzten Tage: leicht unbeständig bei Temperaturen um die +20 Grad Marke.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen