Für das Wetter rund um den Vatertag zeigte sich in den Simulationen von heute Morgen ein durchwachsener und etwas zu kühler bis normaler Temperaturcharakter. Das wurde in den Simulationen von heute Nachmittag noch einmal bestätigt, allerdings gibt es leichte Veränderungen hinsichtlich der Niederschlagsberechnungen, welche über dem Südwesten geringer als über dem Nordosten eingestuft werden. Anders formuliert: wechselhaftes Wetter am Vatertag mit vermehrten Chancen auf etwas Sonnenschein über dem Südwesten und Westen bei Temperaturen von +13 bis +18 Grad und mit längerer Sonnenscheindauer bis +21 Grad sind durchaus möglich.

Wie wird das Wetter an Pfingsten 2017?

Der Temperaturtrend für Ende Mai und auch für die ersten Tage im Juni ist durchaus also positiv zu bezeichnen, was den Temperaturmittelwert in den für die Jahreszeit zu warmen Bereich bringen kann. Schaut man sich die Großwetterlage an, so wird diese vom amerikanischen Wettermodell heute Nachmittag etwas anders berechnet, als noch heute Morgen. So kann sich im Zeitraum von Ende Mai bis Anfang Juni ein Hochdruckgebiet über dem europäischen Nordmeer ausbilden und das Wetter mit einer nach Süden verlagerten Hochdruckachse auch über Skandinavien und Deutschland mit beeinflussen. Die Hochdruckachse verläuft von Nordwest nach Südost, so dass ein Tiefdruckzentrum bei England über Deutschland für eine südöstliche Grundströmung sorgen kann. Sommerlich warme Temperaturen wären somit kurz vor und an Pfingsten nicht auszuschließen.

Wetter Pfingsten - Sonnenuntergang mit Wolken
Sonnenuntergang "bestrahlt" die Wolken - letztes Jahr zur gleichen Zeit wie dieses Jahr an Pfingsten

Aber diese Konstellation mit einem Hochdrucksystem über dem europäischen Nordmeer könnte auch die Ursache für einen Kaltlufteinbruch sein, wenn das Tiefdrucksystem sich entsprechend anders positionieren könnte. Dann gelangt Deutschland in den direkten Zufluss kühlerer Luftmassen aus nördlichen Richtungen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für einen Kaltlufteinbruch an Pfingsten? Die Kontrollläufe stützen ein etwa um +1 bis +4 Grad zu warmes Temperaturspektrum in den ersten Juni Tagen und lässt dieses zum Pfingstsonntag und Pfingstmontag auf ein Jahreszeit typisches Niveau absinken. Ein Kaltlufteinbruch ist demnach aber nicht in Sicht. So liegt das Temperaturspektrum über die Pfingstfeiertage zwischen +14 bis +31 Grad bei einem Mittelwert von +20 bis +22 Grad, nicht sommerlich, aber auch nicht schlecht - normal eben.

Diagramm Temperaturen Pfingsten 2017 vom 19. Mai
Die Verhältnisse der Kontrollläufe über Pfingsten 2017 von zu kalt, normal, zu warm.

Diese Hochdruckachse kurz vor Pfingsten wird im Übrigen auch von den Simulationen des europäischen Wettermodells mit unterstützt und bei einer entsprechenden Verlagerung der Hochdruckachse wären auch - passend zum Sommeranfang - sommerliche Temperaturen möglich. Und sollte sich die Hochdruckbrücke tatsächlich so über Mitteleuropa ausdehnen können, wäre auch im Zeitraum nach Pfingsten mit einem durchaus sommerlichen Wettercharakter in den Pfingstferien in Bayern und Baden-Württemberg zu rechnen.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!