Die wechselhafte und mäßig milde Tendenz der letzten Tage der Wettermodelle für den Zeitraum 25./31. März bleibt auch heute in den Simulationen erhalten, bzw. wird in Ansätzen weiterhin gestützt. Für Anfang April, bzw. für das Wetter an Ostern ist die Position der Wettersysteme entscheidend, welche von den Wettermodellen noch unterschiedlich interpretiert werden. Das amerikanische Wettermodell favorisiert für Anfang April eine rege Tiefdruckaktivität auf dem Atlantik, bei der sich das Azorenhoch ähnlich verhalten kann wie es aktuell der Fall ist. Zunächst ein Hochdruckkeil nach Mitteleuropa, welcher im weiteren Verlauf von den Tiefdruckausläufern nach Westen "gedrückt" wird, so dass das Zirkulationsmuster in Teilen auch nordwestlich geprägt sein kann. In weiteren Abwandlungen ergeben sich noch andere Varianten, bei der sich das Azorenhoch - bedingt durch die starke Tiefdruckaktivität auf dem Atlantik - über Mitteleuropa positionieren kann, bzw. in einer Abwandlung auch eine Hochdruckbrücke zwischen Azoren- und Kontinentalhoch entstehen kann. Beide Hochdruckvarianten hätten an Ostern einen überwiegend milden bis warmen Temperaturcharakter bei einer schwachen Niederschlagswahrscheinlichkeit zur Folge. Eine dritte Variante besteht mit einem abflachenden Azorenhoch, so dass eine Westwindzirkulation in Erscheinung treten kann welche windiges, wechselhaftes und mäßig mildes Wetter an Ostern zur Folge hätte. Welche der Varianten ist wahrscheinlicher? Im groben Muster tendieren die Kontrollläufe für Anfang April zu hohem Luftdruck über Mitteleuropa, wenngleich eine Niederschlagsaktivität vorhanden bleibt. Das Temperaturspektrum erstreckt sich bspw. am 2. April zwischen +4/+20 Grad bei einem Mittelwert von +10 Grad. Anders ausgedrückt: für das Osterwetter ist zum heutigen Stand noch alles im normalen Bereich, mit dem Trend auch etwas zu warm ausfallen zu können. Deutlicher wird das anhand der Verhältnisse der Kontrollläufe von zu kalt (<+4) / normal (+5/+10) / zu warm (>+10), welche am 2. April bei 20/50/30 liegen.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen