Spannung beim Wetter Anfang April, zeichnet sich der große Wetterumschwung hin zu kühlem und wechselhaften Wetter hin ab, oder übernimmt das nächste Hochdrucksystem das Regiment? Die Tendenzen der letzten Tage gingen eindeutig in Richtung kühles Wetter (+7/+13 Grad) Anfang April (4./5.). Dennoch gibt es bei den Wettermodellen weiterhin zwei unterschiedliche Simulationen, wobei jeweils der Süden mehr vom warmen Wetter profitiert, als der Norden. Der Grund ist das Hochdrucksystem, welches weiterhin seinen Einfluss vom Atlantik aus auf Mitteleuropa mit einer Hochdruckbrücke geltend machen will. Je nach Position und Lage des Hochdruckgebietes, wird der Norden mal mehr und weniger von Tiefdrucksystemen "gestreift". Im weiteren Verlauf in Richtung Ostern (6./8. April) zeigt sich eine erneute kühle Trogwetterlage mit einer Wahrscheinlichkeit von rund 44%. Betrachtet man die Summe der Kontrollläufe, so liegt die Temperaturspanne an Ostern zwischen +5/+17 Grad (Mitteltemperatur +8/+14 Grad) mit einer etwas erhöhten Niederschlagsneigung. Der Trend geht auch heute mit einer höheren Wahrscheinlichkeit in Richtung wechselhaftes Osterwetter.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen