Über dem Norden unbeständiges und kühles Wetter, über dem Süden noch weitgehend warm und trocken. Doch das ändert sich zum kommenden Wochenende und auch zum Start in den Mai 2018.

Zweitgeteiltes Wetter heute über Deutschland. Über dem Norden zeigt sich der Himmel häufig stark bewölkt und nördlich der Linie von Köln und Dresden kann mit zeitweiligen Niederschlägen gerechnet werden. Die Temperaturen erreichen frische +10 bis +15 Grad. Südlich der Linie lockert die Bewölkung bei Temperaturen von +16 bis +22 Grad mehr und mehr auf und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken. Mehr Sonnenschein ist über Baden-Württemberg und Bayern zu erwarten.

Anzeige

Wechselhaftes Wetter

Am Mittwoch kommt es bei starker bis wechselnder Bewölkung zu einem Wechselspiel aus Sonne und Schauern, welche über dem Norden auch etwas länger ausfallen können. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen und lässt die Temperaturen über dem Norden auf +13 bis +18 Grad und über dem Süden auf +17 bis +23 Grad ansteigen.

Unbeständiger Norden

Ein Tiefdrucksystem über Skandinavien beeinflusst auch am Donnerstag noch vermehrt das Wetter über dem Norden von Deutschland. So sind im Schwerpunkt nördlich der Linie von Köln und Dresden immer wieder Niederschläge zu erwarten - teils auch in Form von Schauern. Weiter nach Süden lockert die Bewölkung häufiger auf und vermehrte Niederschläge sind im Stau der Alpen zu erwarten, sonst ist die Niederschlagsneigung über dem Süden als gering einzustufen. Der Wind kommt über dem Norden stark bis mäßig aus westlichen Richtungen und lässt nach Süden hin nach. Die Temperaturen erreichen über dem Norden frische +10 bis +14 Grad und über dem Süden sind +12 bis +16 Grad zu erwarten.

Unbeständiges Wetter kurz vor dem Mai
Unbeständiges Wetter kurz vor dem Mai

Die Wetterentwicklung bis Anfang Mai

Mit dem 1. Mai steht das erste verlängerte Wochenende und davon gibt es im Mai mit Christi-Himmelfahrt (nicht in allen Bundesländern), Pfingsten und Fronleichnam (nicht in allen Bundesländern) reichlich. Wie aber steht es um die Wetterentwicklung rund um den 1. Maifeiertag, dem Tag der Arbeit?

Komplexes Maiwetter

Die Wetterprognosen im April waren relativ einfach, da diese größtenteils hochdruckdominiert waren. Nun schleicht sich aber ein Wetterwechsel ein, welcher im Grunde zwar klar strukturiert ist, doch kurz vor dem Maifeiertag ergibt sich eine gradientenschwache Großwetterlage, welche über Deutschland zu unterschiedlichen Wetterentwicklungen führen kann. Von warm bis kühl ist alles dabei, aber der Reihe nach.

Das Wetter am Wochenende

Im Zeitraum vom 27. bis 30. April positioniert sich zwischen England, Frankreich und Spanien ein Tiefdrucksystem, gewinnt aber nur unwesentlich an Kraft hinzu. Der Effekt aber ist der Warmlufttransport aus südlichen Richtungen nach Deutschland, Österreich und der Schweiz. So können die Temperaturen von Freitag mit +10 bis +15 Grad über dem Norden und +18 bis +23 Grad über dem Süden bis zum Sonntag auf +15 bis +20 Grad über dem Norden und +18 bis +24 Grad über dem Süden ansteigen. Örtlich sind auch bis +26 Grad nicht auszuschließen.

Diese warme Vorderseitenanströmung hat aber ihren Preis in Form Schauern und Gewittern, welche am Freitag und Samstag noch regional, zum Sonntag aber verstärkt und kräftiger auftreten können.

Das Wetter zum 1. Mai

Zum Start in den Wonnemonat Mai und dem zugleich letzten Frühlingsmonat 2018 verlagert sich das Tiefdrucksystem langsam von England in Richtung Skandinavien und löst sich in diesem Prozess allmählich auf. Nichtsdestotrotz sind am 30. April und am 1. Mai über Deutschland teils kräftige Schauer und Gewitter möglich. Je nach Sonnenscheindauer und Niederschlagsintensität erreichen die Temperaturen +14 bis +18 Grad, bzw. +9 bis +14 Grad.

Wechselhafter Wetterstart in den Mai?

Wie gesichert ist die Wetterprognose? Beide Wettermodelle berechnen eine ganz ähnliche Entwicklung der Großwetterlage. Das Komplexe daran aber sind die Details. Schauer und Gewitter sind abhängig von einer labilen Luftschichtung und je nachdem, wie sich das Tiefdrucksystem verhält, bzw. positioniert, verstärkt oder abschwächt, sind noch Veränderungen möglich. Das aber bis zum Start in den Mai mit Niederschlägen gerechnet werden kann, das ist sehr wahrscheinlich.

Hält das Wachstumswetter im Mai an, oder setzt sich eine stabilere Wetterlage durch? Mehr dazu gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen