Zahlreiche Schauer ziehen heute im Tagesverlauf von West nach Ost und haben ihren Schwerpunkt etwa über den Gebieten südlich der Mittelgebirge. Bei Temperaturen zwischen +0+/4 Grad über dem Süden und +3/+8 Grad über dem Norden können die Schauer teils bin in tiefere Lagen hinab als Schnee-, Schneeregen-, oder Graupelschauer niedergehen und zwischen den Schauern hat es immer wieder mal Zeit für ein paar Sonnenstrahlen, welche in Richtung Norden auch häufiger zu beobachten sind.

Am Dienstag verändern sich nach einer frostigen Nacht die Tageswerte mit +1/+5 Grad über dem Süden und +3/+8 Grad über dem Norden kaum. Die Schauerneigung bleibt erhalten, nimmt jedoch im Tagesverlauf in ihrer Intensität und Anzahl weiter ab und konzentriert sich im Schwerpunkt auf den Norden und Süden.

Von Mittwoch an setzt sich von Westen her langsam hoher Luftdruck durch, so dass die Niederschlagsneigung bis zum Wochenende gänzlich nachlassen und es weitgehend trocken bleiben kann. Die Temperaturen steigen von Mittwoch mit +4/+9 Grad zum Samstag auf +7/+12 Grad an - je nach Sonnenscheindauer sind auch bis +14 Grad möglich. In den Nächten ist bei aufklarenden Himmel noch mit leichtem Frost und morgens ist mit teils zähen Nebelfeldern zu rechnen. Niederschläge sind allenfalls am Mittwoch und Donnerstag über dem äußersten Westen und Süden zu erwarten. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Wetter Frühling.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!