Zahlreiche Schauer ziehen heute über Deutschland hinweg, welche ihren Schwerpunkt über den Staulagen der Mittelgebirge, des Bayerischen Waldes, Schwarzwald, Schwäbische Alb und der Alpen haben können. Bei Temperaturen zwischen -3/-0 Grad gehen die Niederschläge bis in tiefere Lagen in Schnee über. Zum Nachmittag kann über dem Norden die Wolkendecke gelegentlich auflockern und die Sonne kommt für einige Momente zum Vorschein.

In der Nacht auf Montag lassen auch über dem Süden die Niederschläge nach und es kann Gebietsweise aufklaren, was die Temperaturen auf -7/-3 Grad, über Schnee und bei aufklaren auf -8/-15 Grad, örtlich bis -18 Grad absinken lassen kann. Tagsüber bleibt es bei einem Mix aus Sonne und Wolken weitgehend trocken und die Temperaturen bleiben mit Werten zwischen -5/-0 Grad im frostigen Bereich.

Die Bewölkung kann im Verlauf der Nacht auf Dienstag von Südwesten her zunehmen und in der zweiten Nachthälfte etwa südlich einer Linie Schwarzwald - München für zeitweiligen Schneefall sorgen kann. Die Temperaturen gehen auf -7/-2 Grad und über Schnee und bei aufklaren auf -7/-14 Grad zurück. Tagsüber ist entlang des Alpenrandes mit teils länger andauernden Schneefällen zu rechnen, während es entlang der Küste zu gelegentlichen Schneefällen kommen kann, sonst bleibt es weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen verbreitet auf -4/0 Grad und können über dem Süden mit -2/+1 Grad auch leicht positiv ausfallen.

Die aktuelle (Schneeprognose) simuliert bis einschließlich Dienstagabend etwa südlich einer Linie Mannheim - München Neuschneesummen von 1-7 cm und entlang der Alpen zwischen 10-40 cm. Schaut man auf die aktuelle Schneehöhen in Deutschland, so sind in den bekannten Skiregionen in Deutschland relativ gute Pistenbedingungen zu erwarten.

Die Schneefälle entlang der Alpen halten auch in der Nacht auf Mittwoch noch an und der leichte Schneefall entlang der Küste kann sich auf die nordöstlichen Gebiete verlagern, sonst bleibt es trocken und die Temperaturen sinken auf -10/-3 Grad, örtlich - unter "günstigen" Bedingungen auf bis -14 Grad ab. Tagsüber lassen die Niederschläge an den Alpen nach und bei einem Mix aus Sonne und Wolken kommt bei Temperaturen zwischen -5/0 Grad des Öfteren die Sonne zum Vorschein.

Nach erneut frostiger Nacht von Temperaturen zwischen -9/-2 Grad und bei aufklaren über Schnee bis -18/-11 Grad ändert sich am Donnerstag nicht viel. Es bleibt bei Temperaturen zwischen -7/0 Grad weitgehend trocken, wobei einzelne - kurze und wenig ergiebige - Schneefälle über dem Norden und Nordosten nicht auszuschließen sind. Ob am Wochenende und darüber hinaus der Winter erhalten bleibt, oder ob sich mit unbeständigem Wetter eine Milderung durchsetzen kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose Winter 2016.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!