Bei wechselnder bis starker Bewölkung gibt es heute einen Mix aus Sonne, Wolken und Schauern, welche über den östlichen Mittelgebirgen, dem Bay. Wald und Südosten auch länger andauernd sein können. Bei Temperaturen zwischen +0/+4 Grad im Süden und +3/+7 Grad nördlich der Mittelgebirge schwankt die Schneefallgrenze zumeist zwischen 300-500 Meter (Animation der zu erwartenden Niederschlagsformen). Am späten Sonntagabend, bzw. in der Nacht auf Montag kann sich der Niederschlag im Osten und Nordosten nochmals intensivieren, so dass bei Temperaturen zwischen +0/+3 Grad etwa oberhalb 300-500 Meter mit weiteren Schneefällen zu rechnen ist, sonst sinken die Tiefstwerte im Norden auf +0/+4 Grad und im Süden - je nach aufklaren - auf -6/+0 Grad ab. Am Montag und Dienstag lockern nach teils zäher Nebelauflösung die Wolken mehr und mehr auf und teils längere sonnige Abschnitte sind von Südwesten her zu erwarten. Die Niederschläge über der Osthälfte lassen im Tagesverlauf allmählich nach, so dass der Grundcharakter bis Mittwoch weitgehend trocken und ruhig ist. Die Temperaturen pendeln sich tagsüber - je nach Sonnenscheindauer, bzw. Nebelauflösung - auf -2/+5 Grad ein. Am Mittwoch kann der Wind von nördliche auf westliche Richtungen drehen und im Tagesverlauf kann die Bewölkung von Westen her zunehmen. Der nachfolgende Niederschlag ist meist gering und erreicht voraussichtlich zum Abend auch den Südosten (0,1-2 l/m²). Die Temperaturen können über der Westhälfte mit +2/+7 Grad etwas ansteigen und bleiben über der Osthälfte mit +0/+4 Grad im überwiegend nasskalten Bereich. In der Nacht auf Donnerstag können sich im Nordwesten mit Wind und Regen die ersten Ausläufer eines Sturmtiefs bemerkbar machen, welche im Tagesverlauf weiter nach Südosten vorankommen und bis zum Abend ein Linie Schwarzwald - Dresden erreicht haben können. Der Wind bleibt tagsüber frisch bis mäßig (20-50 km/h), in Böen auch stark bis stürmisch (50-70 km/h). Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter im Winter.

Anzeige