Wetter April 2018 aktuelle Wettervorhersage vom 05.04.2018 - Selbst für den April außergewöhnliches Wochenendwetter

Zunächst noch typisches Aprilwetter mit Schauern und örtlichen Gewittern, doch zum Wochenende nimmt ein Hochdrucksystem mit für den April außergewöhnlichen Temperaturwerten mehr und mehr Einfluss auf das Wetter über Deutschland.

Bei wechselnder bis starker Bewölkung kommt es heute immer wieder zu Schauern unterschiedlichster Intensität. Örtlich sind auch Gewitter nicht auszuschließen, welche am Abend über dem Osten auch kräftiger ausfallen können. Die Temperaturen erreichen über dem Westen +8 bis +13 Grad und können etwa östlich der Linie von Lübeck und München auf +12 bis +17 Grad ansteigen. Der Wind kommt stark bis mäßig, in Böen über exponierten Lagen auch stürmisch aus westlichen Richtungen.

Anzeige

Ein Hoch über Deutschland sorgt für trockenes Aprilwetter

Ein Hochdrucksystem verlagert sich am 6. April über Deutschland und liegt zum Nachmittag mit seinem Kerngebiet über den Mittelgebirgen. So kommt am Freitag bei auflockernder Bewölkung häufig die Aprilsonne zum Vorschein und bei einem trockenen Wettercharakter steigen die Temperaturen auf verbreitet +8 bis +13 Grad und über dem Süden und Westen auf +10 bis +15 Grad an. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus zunächst unterschiedlichen und dreht zum Abend auf östliche Richtungen.

Der Frühsommer zeigt sich schon im April
Der Frühsommer zeigt sich schon im April

Frühlingswetter am Aprilwochenende

Das Hochdrucksystem verlagert sich am 7. und 8. April weiter nach Osten, während sich über England ein weiteres Tiefdrucksystem positionieren kann. In Folge daraus dreht die Grundströmung auf südliche Richtungen und führt bis zum Sonntag mit Werten zwischen +17 bis +23 Grad sehr warme Luftmassen nach Deutschland. Örtlich können über dem Westen auch die +25 Grad überschritten werden und für den ersten Sommertag in der ersten April Dekade sorgen. Aufgrund zur Nähe des Tiefdrucksystems ziehen etwa westlich der Linie von Hamburg und Stuttgart immer wieder dichte Wolkenfelder vorüber, es bleibt aber bis einschließlich Sonntag trocken. Der Wind kommt schwach aus östlichen Richtungen.

Mild und unbeständig in die neue Aprilwoche

Das Tiefdrucksystem über England kommt mit seinen Tiefdruckausläufern weiter nach Osten voran und beeinflusst am 9. und 10. April mehr und mehr das Wetter über Deutschland. So nimmt etwa südlich der Mittelgebirge die Bewölkung zu und am Montag sind vereinzelte Schauer zu erwarten, welche sich am Dienstag intensivieren und häufiger auftreten können - örtliche Gewitter sind nicht auszuschließen. Die Temperaturen erreichen am Montag verbreitet +18 bis +24 Grad, und können am Dienstag über dem Süden auf +13 bis +18 Grad zurückgehen, sonst sind erneut sehr warme +18 bis +24 Grad möglich. Der Wind frischt allgemein auf und kann am Dienstag in Böen auch stürmisch aus östlichen bis nördlichen Richtungen kommen.

Ob ein grundlegender Wetterwechsel bevorsteht, oder ob sich ein Frühlingshoch in der zweiten April Dekade durchsetzen kann, klären wir gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Frühling und Sommer 2018.

Anzeige

 

Erzählen Sie es Ihren Freunden, wenn Ihnen unsere Wetterprognosen gefallen