Viel Sonnenschein ist heute noch vor allem über Bayern zu erwarten, sonst nimmt die Bewölkung zu und trübt den Sonnenschein mehr und mehr ein. Ab den Nachmittagsstunden sind über dem äußersten Westen und Südwesten die ersten Schauer und örtliche Gewitter möglich. Der Wind kommt leicht bis mäßig aus südlichen Richtungen und lässt die Temperaturen verbreitet auf +17/+22 Grad, örtlich bis +25 Grad ansteigen.

Schauer und örtliche Gewitter am Samstag

Etwa westlich der Linie Hamburg - Bodensee zeigt sich der Himmel am 1. April stark bewölkt, während östlich davon noch häufiger die Sonne zum Vorschein kommen kann. Die Neigung zu Schauer und Gewitter nimmt weiter zu und verlagert sich im Tagesverlauf mit ihrem Schwerpunkt auf die Gebiete über dem Norden, Osten und den Alpen. Der Wind kommt schwach aus unterschiedlichen Richtungen und die Temperaturen steigen über dem Osten auf +17/+23 Grad, sonst gehen die Werte mit +14/+18 Grad leicht zurück.

Am Sonntag wird es kühler

Am 2. April dreht der Wind auf nördliche Richtungen und führt etwas kühlere Luftmassen nach Deutschland. Häufiger Sonnenschein ist etwa westlich der Linie Saarbrücken - Hamburg zu erwarten, während östlich davon es bei meist starker Bewölkung zu gelegentlichen Schauern kommen und deren Schwerpunkt sich im Tagesverlauf mehr über die südlichen Landesteile verlagern kann. Die Temperaturen gehen allgemein auf +11/+15 Grad zurück und können örtlich bis +17 Grad ansteigen.

Zum Start in die neue Woche mehr Sonnenschein, über dem Süden wechselhaft

Am 3. und 4. April macht sich über der Nordsee ein Hochdrucksystem bemerkbar und sorgt über weite Teile von Deutschland für einen sonnigen Start in die Woche. Nach Süden bleibt es stark bewölkt und mit gelegentlich leichten Niederschlag kann dort gerechnet werden. Mit Werten zwischen +11/+15 Grad verändern sich die Temperaturen bei einem weiterhin aus nördlichen Richtungen kommenden Wind kaum - örtlich können auch bis +17 Grad erreicht werden.

Wenig Sonnenschein und etwas Regen am Mittwoch

Etwas Sonnenschein ist zum Start in den 5. April noch über Süddeutschland zu erwarten, bevor die Bewölkung von Nordwesten her zunimmt und mit Hilfe von einem aus nordwestlichen Richtungen kommenden Wind leichten Niederschlag von Nordwest nach Südost über Deutschland hinweg führt. Die Temperaturen gehen auf +7/+12 Grad zurück und können über dem Süden örtlich bis +16 Grad erreichen.

Anzeige