Über dem Norden scheint bereits verbreitet die Sonne, während es am Vormittag über dem Süden noch vielfach trüb sein und mit gelegentlichen - meist leichtem - Niederschlag gerechnet werden kann (Regenradar). Zum Nachmittag setzt sich auch über dem Süden häufiger die Sonne durch und die letzten Niederschläge ziehen sich an den Alpenrand zurück. Die Temperaturen steigen - je nach Sonnenscheindauer - auf +9/+14 Grad, bzw. auf +7/+10 Grad an.

Am Samstag dreht der Wind auf östliche bis südöstliche Richtungen und führt sehr warme Luftmassen nach Deutschland. So können mit viel Sonnenschein die Temperaturen auf +14/+18 Grad und über dem Westen und Süden örtlich auf bis +19/+24 Grad an steigen, während es über dem Nordosten mit +9/+13 Grad etwas kühler bleiben kann.

Am Sonntag können über dem Westen Wolkenfelder vorüberziehen, welche unter Umständen über dem äußersten Westen auch geringfügigen Regen mit sich führen können. Sonst scheint erneut verbreitet die Sonne und es bleibt bei Temperaturen zwischen +16/+21 Grad, örtlich bis +24 Grad weitgehend trocken (Temperaturprognose).

Zum Start in die neue Woche zeigt sich am Montag zunächst noch wenig Veränderung - über dem Westen und Südwesten ziehen Wolkenfelder vorüber, während mit jedem Kilometer in Richtung Osten die Sonnenscheindauer zunimmt. Die Temperaturen steigen auf +16/+22 Grad und örtlich bis auf +24 Grad. Ab den Nachmittagsstunden steigt das Schauer- und Gewitterrisiko im Westen und Südwesten an, so dass zum Abend die ersten kräftigen Gewitterschauer niedergehen können.

In der Nacht auf Dienstag können die kräftigen Schauer etwa westlich der Linie Hamburg - Bodensee weiter aktiv sein, wobei örtlichen Unwetterpotential zum heutigen Stand grundsätzlich nicht auszuschließen ist. Tagsüber beruhigt sich die Wetterlage und mit einer nördlichen Grundströmung können die Temperaturen etwa westlich einer Linie Hamburg - München auf +12/+17 Grad zurück gehen, während östlich davon +19/+24 Grad erreicht werden können. Entsprechend kann sich die Schaueraktivität und Intensität auf die östlichen Regionen verschieben.

Am Mittwoch bleibt der schwache Wind aus nördlichen Richtungen erhalten und führt insbesondere über den südlichen Landesteilen zu zeitweiligen Regenschauern, welche sich zum Abend lokal verstärken können. Die Temperaturen bleiben mit +12/+17 Grad, örtlich bis +19 Grad weitgehend im frühlingshaften Bereich. Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Frühling.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!