Skip to main content

Wetterbericht - kräftige Schauer und Gewitter sorgen für Abkühlung

| M. Hoffmann

Das Sommerwetter endet so schnell wie es gekommen ist. Kräftige Schauer und Gewitter ziehen auf und können mancherorts das Unwetterpotential ansteigen lassen

Kräftige Schauer und Gewitter
Kräftige Schauer und Gewitter

Sommerwetter ist heute mit +22 bis +27 Grad und mancherorts mit bis zu +29 Grad über Deutschland zu erwarten. Vorüberziehende Wolkenfelder trüben den Sonnenschein gelegentlich ein und ein gelegentlicher Schauer lässt sich über dem Westen nicht ausschließen, verbreitet aber bleibt es trocken.

Von Süden ziehen kräftige Schauer und Gewitter auf

Der 2. Mai verläuft mit Temperaturen von 20 bis +25 Grad und örtlich mit bis +27 Grad sommerlich. Doch dehnt sich im Tagesverlauf von Süden dichte Wolken aus und südlich einer Linie von Köln und Dresden ist mit einer erhöhten Schauer und Gewitterneigung zu rechnen. Weiter nach Norden bleibt es trocken. Zum Abend verstärkt sich die Gewitterinsität über dem Süden, was örtlich zu unwetterartigen Wetterereignissen führen kann.

Weitere Schauer und örtliche Gewitter

Die Schauerneigung lässt am 3. Mai zwar nach, doch ist bei starker bis wechselnder Bewölkung immer wieder mit lokalen Schauern und Gewittern zu rechnen. Die Temperaturen sinken auf +14 bis +18 Grad ab und können über dem Nordosten bis +22 Grad möglich machen. In Schauernähe kühlt es auf bis +12 Grad ab.

Windiges Schauerwetter

Am 4. und 5. Mai (Sa. und So.) dreht sich eine schwache Störung über Deutschland ein und sorgt bei wechselnder Bewölkung immer wieder für Schauer unterschiedlichster Intensität. Der Wind frischt böig aus westlichen Richtungen kommend auf und lässt die Temperaturen mit +14 bis +18 Grad in den frühlingshaften Bereich ansteigen. Sind die Schauer kräftiger, so kühlt es auf bis +10 Grad ab.

Unbeständiges Frühlingswetter

Sonne Wolken und Regenschauer wechseln sich am 6. Mai über Deutschland ab. Nach Süden kann die Schaueraktivität länger andauernd ausfallen und über Teilen von Baden-Württemberg und Bayern ergiebig ausfallen. Je weiter mach Norden, desto geringer die Schaueraktivität. Die Temperaturen erreichen mit +14 bis +18 Grad und örtlich mit bis +22 Grad verbreitet frühlingshafte Werte.

Nächste Aktualisierung

Aktuelle Wettervorhersagen

Unterstützen
Sie uns!
Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Wir freuen uns über einen freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.
Betrag wählen

Regenradar

Regenradar Deutschland
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)