Der normale Durchschnitt-Sommer hat in Deutschland über die Monate Juni, Juli und August eine Mitteltemperatur von 16,3 Grad und eine Niederschlagsmenge von 239 l/m². Häufig entscheidet die Großwetterlage im Frühjahr über einen wechselhaftes und relativ kühles (lang anhaltender Hochdruck im Frühjahr), oder warmes und sonniges Wetter im Sommer (wechselhaftes Frühjahr).

Es ist also nicht abwegig, dass das Wetter im Sommer 2016 entscheidend von der Großwetterlage im Frühjahr abhängig sein wird. Das Langfristmodell rechnet derzeitig mit leicht erhöhten Temperaturen im Frühjahr, wobei für den Sommer 2016 gegenüber dem langjährigen Mittelwert eine normale bis allenfalls auch leicht zu kühle Temperaturtendenz in Aussicht gestellt wird. Bei der Niederschlagsprognose wird das Frühjahr als zu nass eingestuft, welche im Juni auch noch leicht erhöht sein kann.

Betrachtet man die vergangenen Jahre, so ist Aufgrund der Klimaerwärmung ein stetiger Aufwärtstrend bei den Temperaturen in den Sommermonaten zu verzeichnen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Sommer zu warm ausfällt, ist dabei höher einzustufen, als ein zu kaltes Wetter im Sommer. Ebenfalls trat in den letzten Jahren vermehrt eine Südwestwetterlage ein, die vor allem im Nordwesten häufiger Regen und weniger Sonnenschein als im Südosten brachten. Aber bekanntlich ist in 2016 alles anders - das bisher viel zu milde Wetter im Winter 2015/2016 wird früher oder später wohl durch das sog. Ausgleichsverhalten "korrigiert" werden können. Anders ausgedrückt gibt es in 2016 eine Tendenz zu einem wechselhaften und normalen bis leicht zu kühlen Sommer. Der Sommer 2015 zeigte aber auch, dass das nicht immer so sein muss.

In Regelmäßigen Abständen werden diese Witterungstrends für das Wetter im Sommer 2016 erneuert und ergänzt - zunächst unregelmäßig, im Frühjahr durch Wettertrends regelmäßiger und ab dem 20. Mai und über den Sommer hinweg erfolgt mit Wetterprognosen und Wettervorhersagen eine tägliche Aktualisierung.

Anzeige

 

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!