Die häufigsten Fragen erreichen uns in den letzten Tagen per E-Mail meist mit der gleichen Frage - wie lange wird die Schlechtwetterperiode andauern? Zunächst einmal handelt es sich dabei nicht um eine Schlechtwetterperiode - das wäre bei Dauerregen mit kräftigen, westlichen Winden und Temperaturen um +15/+20 Grad der Fall. Vielmehr ist das Wetter in den kommenden Tagen das ganz normale Wetter in Deutschland, wie es im August üblicherweise anzutreffen ist. Die heiße Phase der letzten Tage ist eher das Wetter, was in Deutschland ungewöhnlich ist. Zum 14. August hin ist ein Tiefdruckkomplex zwischen England und Skandinavien aktiv und steuert im wesentlichen das Wetter in Mitteleuropa. Sehr häufig gestaltet sich dabei das Wetter in Mitteleuropa geteilt - zeitweise Tiefdruckeinfluss im Norden, während im Süden das Azorenhoch mit einem Hochdruckkeil dominierend ist. Als Folge daraus sind die Temperaturen mit +20/+27 Grad im Süden höher, als mit +19/+24 Grad im Norden, der Grundcharakter bleibt dabei wechselhaft, wobei im Norden etwas mehr Niederschlag als im Süden zu erwarten ist. Erst zum 18./21. August hin zeigt sich eine deutliche Tendenz zu einer erneuten möglichen Hitzewelle - das ist dann der Fall, wenn aus dem Hochdruckkeil des Azorenhochs sich ein autarkes Mitteleuropahoch bilden kann. Das amerikanische Wettermodell simuliert dieses bereits seit Tagen, so dass eine erneute hoch sommerliche Wetterphase im letzten August-Drittel nicht unwahrscheinlich ist (37 Prozent). Das europäische Wettermodell tendiert eher zu normalen Temperaturen und gemäßigten Niederschlagsprognose, bei der sich kein Mitteleuropäisches Hochdrucksystem ausbilden kann. Die Kontrollläufe bestätigen auch heute den eindeutig positiven Wettertrend zum 16./18. August - so liegt das Temperaturspektrum bspw. am 17. August zwischen +17/+30 Grad, wobei der Mittelwert bei +24 Grad liegt. Das Langfristmodell bleibt bei seiner Wettervorhersage der letzten Tage - normales Wetter im August - sowohl bei den Temperaturen, als auch beim Niederschlag.

Anzeige

Ihnen gefällt die Wetterprognose? Teilen Sie es anderen mit!