Wetter Pfingsten 2020 - Wetterprognose und Wettervorhersage

Wettervorhersage Pfingsten vom 26. Mai 2020: Kein Sommerwetter

Ein nicht ganz ungetrübtes Wetter an Pfingsten 2020
Ein nicht ganz ungetrübtes Wetter an Pfingsten 2020

Leicht unbeständiges Wetter ist bis kurz vor die Feiertage zu erwarten, bevor zu Pfingsten sich ein Tiefdrucksystem auf den Weg nach Deutschland macht.

Sonne und Wolken wechseln sich heute ab und etwa östlich der Linie von Hamburg und dem Bayerischen Wald kommt es zu Schauer, die örtlich auch nennenswert ausfallen können. Sonst bleibt es trocken. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad. Versteckt sich die Sonne für längere Zeit hinter den Wolken, bleibt es mit +15 Grad etwas kühler.

Hochdruckdominanz

Im Zeitraum vom 26. bis 28. Mai (Di., Mi. und Do.) verlagert sich ein Hochdruckkern nur sehr langsam von England in Richtung Skandinavien. Deutschland, Österreich und die Schweiz liegen am östlichen Hochdruckgradienten, was mit einem böigen Wind aus nördlichen Richtungen kühlere Luftmassen zuführt. Trotz einer höheren Sonnenscheindauer sind nicht mehr als +17 bis +23 Grad zu erwarten. Zudem ziehen immer wieder Wolkenfelder vorüber, die für örtlich begrenzte Schauer gut sein können.

Über Süddeutschland viel Sonnenschein

Die Wolken verdichten sich am 27. Mai (Mi.) etwa nördlich der Linie von Köln und Berlin und hier und ist auch ein leichter Schauer zu erwarten. Weiter nach Süden nimmt die Bewölkung ab und über Baden-Württemberg und Bayern scheint verbreitet die Sonne und es bleibt trocken. Der Wind frischt zeitweilig aus nördlichen Richtungen kommend auf und die Temperaturen erreichen +17 bis +23 Grad und entlang des Rheingrabens sind bis +26 Grad möglich.

Anzeige

Sonne über Norddeutschland

Die Verhältnisse kehren sich am 28. Mai (Do.) um. Über Teile von Baden-Württemberg und Bayern stauen sich die Wolken an den Alpen und gelegentlich ist mit einem Schauer zu rechnen. Weiter nach Norden nehmen die Wolken ab und die Sonnenscheindauer zu. Der Wind kommt mäßig stark aus nördlichen Richtungen und die Temperaturen sind mit +15 bis +20 Grad etwas kühler. Entlang des Rheingrabens können auch bis +23 Grad erreicht werden.

Kurz vor Pfingsten: Hochdruckdominiert, aber unbeständig

Am 29. und 30. Mai (Fr. und Sa.) dehnt sich von England aus ein Hochdrucksystem in Richtung Skandinavien aus und führt an seinem südlichen Gradienten einen Tiefdruckausläufer nach Deutschland. Der Tiefdruckausläufer aber ist schwach strukturiert und so kommt es bei wechselnder Bewölkung nur vereinzelt zu ein paar Schauern, deren Schwerpunkt über dem Osten und Süden liegen kann. Verbreitet aber bleibt es sonnig und trocken. Der Wind kommt frisch aus nordöstlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich auf +15 bis +20 Grad und über dem Westen auf bis +23 Grad ein.

Ein Skandinavienhoch mit südlicher Unterwanderung ist eine an Pfingsten 2020 sehr wahrscheinliche Wetterentwicklung
Wetterprognose nach dem Mittelwert der Kontrollläufe: Ein Skandinavienhoch mit südlicher Unterwanderung ist eine an Pfingsten 2020 sehr wahrscheinliche Wetterentwicklung
© www.meteociel.fr

Das Wetter an Pfingsten

Zweigeteiltes Wetter ist zum aktuellen Stand über die Pfingstfeiertage am 31. Mai und 1. Juni (Pfingstsonntag und Pfingstmontag) zu erwarten. Der Tiefdruckausläufer über dem Osten verstärkt sich etwas und dehnt sein Wolkenfeld weiter nach Deutschland aus, was etwa östlich der Linie von Hamburg und München den Sonnenschein eintrüben kann. Mit Niederschlag ist am Pfingstsonntag nur vereinzelt zu rechnen, während am Pfingstmontag die Neigung zu Schauern allgemein höher ausfallen kann. Weiter nach Westen scheint hingegen die Sonne häufiger. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus nordöstlichen Richtungen und die Temperaturen pendeln sich verbreitet auf Werte um die +20 Grad Marke ein. Mit viel Sonnenschein sind bis +24 Grad und mit starker Bewölkung bis +17 Grad zu erwarten.

Die nächste Aktualisierung erfolgt gegen 13:00 Uhr in einer neuen Wetterprognose zum Wetter Sommer 2020.

Anzeige

 


Das Wetter-Jahr 2020 in Zahlen

Monat Tem­peratur Abwei­chung 1961-1990 in Grad Abwei­chung 1981-2010 in Grad Nieder­schlag
Januar 2020 +3,2 +3,8 +2,9 45 l/m² - zu trocken
Februar 2020 +5,3 +4,9 +4,3 125 l/m² - zu nass
März 2020 +5,4 +1,8 +1,0 50 l/m² - zu trocken
April 2020 +10,4 +3,0 +2,2 17 l/m² - zu trocken
Mai 2020 +11,9 -0,2 -1,1 40 l/m² - zu trocken
Juni 2020 +16,8 +1,4 +1,1 90 l/m² - etwas zu nass
Juli 2020 +17,7 +0,74 -0,3 53 l/m² - zu trocken
August 2020 +19,9 +3,4 +2,4 90 l/m² - etwas zu nass
September 2020 +14,8 +1,5 +1,3 50 l/m² - zu trocken
Oktober 2020 +10,2 +1,2 +1,0 79 l/m² - zu nass
November 2020 +6,0 +2,0 +1,6 18,7 l/m² - zu trocken
Dezember 2020 +3,0 +2,2 +1,8 57 l/m² - zu trocken
Gesamtjahr 2020 +10,4 +2,2 +1,5 710 l/m² - zu trocken


Unterstützen Sie uns!

Ihnen gefallen unsere Wettervorhersagen? Dann unterstützen Sie uns mit einem freiwilligen Geldbetrag in einer von Ihnen gewünschten Höhe.

Betrag auswählen
Weitere Informationen

Mach mit!

Wetter ist Ihre Leidenschaft und Sie schreiben gerne? Für unsere Rubrik der Wettermeldungen aus aller Welt suchen wir Verstärkung. Falls Sie Lust haben, ein Teil des Teams von Wetterprognose-wettervorhersage.de zu werden, melden Sie sich einfach und unverbindlich über das Kontaktformular.

Kontakt zu uns

Stadtwetter (beta)